Ohne Helm unterwegs: Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

(wS/oo) Siegen-Weidenau. Mit schweren Verletzungen musste am frühen Mittwochmorgen gegen 7:30 Uhr ein 48-jähriger Fahrradfahrer mit dem Notarztwagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Radfahrer befuhr mit seinem Drahtesel die steil abfallende Försterstraße in Fahrtrichtung Samuel-Frank-Straße mit hoher Geschwindigkeit talwärts. In Höhe der Grobestraße soll laut Angaben der Polizei die Vorderradbremse blockiert haben, so dass sich das Hinterrad anhob und der 48-jährige im hohen Bogen über das Rad flog. Mit voller Wucht krachte der Radler auf die Fahrbahn und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der hinzugerufene Notarzt versorgte den Schwerverletzten auf der Fahrbahn liegend bis er transportfähig war. Er wurde in ein Siegener Krankenhaus eingeliefert. Der Grad der Verletzungen wäre aller Wahrscheinlichkeit geringer ausgefallen, wenn der Radfahrer einen Helm getragen hätte.

2014-07-02_Weidenau_VUP_Fahrrad_01

2014-07-02_Weidenau_VUP_Fahrrad_02

2014-07-02_Weidenau_VUP_Fahrrad_03

2014-07-02_Weidenau_VUP_Fahrrad_04

Fotos: wirSiegen

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group=“3″]