Pfarrer Rüsche neuer Leiter des Pastoralverbunds

(wS/oo) Hilchenbach-Dahlbruch – „Weise mir, Herr, deinen Weg; ich will ihn gehen in Treue zu dir.“ Mit diesem Leitspruch aus Psalm 86,11 stellte sich der neue Pfarrer Friedhelm Rüsche in den Pfarrnachrichten des Pastoralverbunds Nördliches Siegerland vor. Es war ein großer Tag für die Katholiken in einem bewegenden Gottesdienst, als er feierlich in sein Amt eingeführt wurde.

Pfarrer Friedhelm Rüsche gilt als neuer Gemeindepfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Augustinus Keppel in Dahlbruch und ist gleichzeitig der neue Leiter des Pastoralverbundes Nördliches Siegerland. Dechant Werner Wegener verlas vor zahlreichen Gemeindemitgliedern und Gläubigen in der Pfarrkirche Dahlbruch die Ernennungsurkunde, die von Erzbischof Franz Decker schon im ersten Quartal dieses Jahres unterschrieben worden war.

Friedhelm Rüsche, geboren 1961 in Attendorn, Haupt- und Fachoberschulreife, sowie Ausbildung zum Industriekaufmann; Abitur am Klemens-Hofbauer-Kolleg in Bad Driburg, Theologiestudium in Paderborn und Fribourg (Schweiz), Diakonat in Wanne-Eickel, Priesterweihe 1991 in Paderborn, Vikar in Büren, Pastor in Neuenkleusheim, Pfarrer und Dechant in Olpe.

Nach dem Festhochamt nahm Pfarrer Friedhelm Rüsche im Stift Keppel von den Gemeindemitgliedern die besten Glückwünsche und zahlreiche Geschenke entgegen. Zu den Gratulanten zählte auch Hilchenbachs Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab und auch Netphens Bürgermeister Paul Wagener.

Pastor Dahlbruch06

Pastor Dahlbruch12

Pastor Dahlbruch08

Pastor Dahlbruch07

Pastor Dahlbruch03

Pastor Dahlbruch01

Fotos: wirSiegen
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .