Verfolgungsfahrt: Polizei nimmt Crash-Fahrerin in Gewahrsam

(wS/BS) Siegen. Eine Verfolgungsfahrt über die Autobahn und später über die HTS hielt am Samstagabend die Polizei aus Köln und Siegen in Atem. Nach ersten Erkenntnissen sollte kurz hinter Köln ein dunkler BMW von der Autobahnpolizei einer Routine-Kontrolle unterzogen werden. Der mit einer Person besetzte Wagen mit Düsseldorfer Zulassung reagierte aber in keinster Weise auf Anhaltezeichen und Durchsagen der Polizei.

2014-10-18_Siegen_Versolgungsjagd_HTS_Foto_BS_04Um keinen weiteren Druck auf die flüchtende Person auszuüben hielt die Polizei Abstand und zog weitere Kräfte zusammen. Kurz vor dem Autobahnkreuz Olpe wurden auch Kreuztaler und Siegener Polizeikräfte in die Verfolgungsfahrt eingebunden. Mit mehreren Streifenwagen nahmen die Beamten die Verfolgung auf. Am Ende der HTS, kurz vor dem Kreisel Europaplatz, rammte der Wagen dann die rechte Schutzplanke. Durch den Aufprall war der Wagen nicht mehr fahrbereit. Hundert Meter hinter der Unfallstelle endete somit die Flucht. Die Polisten umstellten den Wagen und nahmen eine Frau in Gewahrsam. Anschließend wurde der Wagen genau durchsucht. Im Kofferraum konnte noch eine Katze in einer Transportbox in Sicherheit gebracht werden. Über die näheren Hintergründe der Flucht konnten vor Ort noch keine Angaben gemacht werden.

2014-10-18_Siegen_Versolgungsjagd_HTS_Foto_BS_05

2014-10-18_Siegen_Versolgungsjagd_HTS_Foto_BS_01

2014-10-18_Siegen_Versolgungsjagd_HTS_Foto_BS_02

2014-10-18_Siegen_Versolgungsjagd_HTS_Foto_BS_03

2014-10-18_Siegen_Versolgungsjagd_HTS_Foto_BS_06

Fotos: BS

. Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier [adrotate group="3"]

.