Vier Medaillen beim Walter Gimm Gedächtnisturnier

(wS/sp) Siegen/Freudenberg/Kamen. Das Walter Gimm Gedächtnisturnier für die männliche U12, U15 und U18 in Kamen war schon immer eine gute Adresse für die heimischen Judoka. Aber nur wenige Jugendliche wollten sich der Konkurrenz stellen. Mit einer Gold- und drei Bronzemedaillen konnten Jonas Schreiber (TV Freudenberg), Nick und Marc Zenner sowie Timo Köbernik (alle Judofreunde Siegen) überzeugen.

Die beste Figur gab dabei Jonas Schreiber ab. Er blieb in der Gewichtsklasse über 66 kg (U15) mit drei vorzeitigen Siegen ungeschlagen und wurde so souverän Turniersieger. Von den drei erfolgreichen Judofreunden stand zunächst Marc Zenner in der Altersklasse U15 bis 60 kg auf der Matte und musste genau wie auch später seine Vereinskameraden zum Auftakt eine Niederlage einstecken. Doch unbeeindruckt davon folgten anschließend drei Siege mit Tai-o-toshi, Uchi-mata und im Kampf um Platz drei gegen Freudenberger Paul Schreiber wiederum mit Uchi-mata der dadurch auf Platz fünf verwiesen wurde. Richtig ärgern konnte sich Bruder Nick (U18/-66 kg) der erst im Golden Score, wegen verbotenem Raustreten aus der Matte, unterlag. Aber auch er hakte den Auftaktkampf schnell ab und ließ bis zu Platz drei logischerweise nur noch Erfolge folgen. Bis 66 kg stand Timo Köbernik auf der Matte, und sorgte für die dritte Bronzemedaille. Er konnte sich nach Kampf eins mit Haltegriff und Fußfeger durchsetzen

2014-11-04_SIegen_Walter_Gimm_Turnier_Kamen_Foto_Judofreunde_Siegen

Nick Zenner, Timo Köbernik und Marc Zenner (v.l.) mussten sich in Kamen mit Bronze zufrieden geben (Foto: Bernd Stausberg)

.

.Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]
.