Lehrgang in Absturzsicherung erfolgreich beendet

(wS/bh) Kreuztal/Hilchenbach –  Je sieben Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehren Kreuztal und Hilchenbach haben kürzlich erfolgreich einen Lehrgang in Absturzsicherung bestanden.

2015-06-02_Hilchenbach_Feuerwehr_Lehrgang_Absturzsicherung_Foto_Björn Hadem_01

An verschiedenen Höhenobjekten in Hilchenbach unterzogen sich die 14 Teilnehmer der 24-stündigen Unterweisung durch die Lehrgangsleiter Dirk Werthenbach und Lars Achenbach – unter anderem an einem Strommast, an einem Gebäude, an einer Staumauer und an einem Baukran. Gegenstand dieses Lehrgangs war das gesicherte Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen. Solche Situationen können im Einsatzalltag der Feuerwehr häufig vorkommen: Schon beim Arbeiten auf einem Hausdach außerhalb des Drehleiterkorbs werden die Sicherheitsstandards der Absturzsicherung relevant.

2015-06-02_Hilchenbach_Feuerwehr_Lehrgang_Absturzsicherung_Foto_Björn Hadem_02

Bundschlingen, Karabinerhaken, ein 60-Meter-Seil und ein Auffanggurt sowie eine Kurzsicherung gehören zur Grundausstattung der Absturzsicherung, die auch in den Stadtfeuerwehren Kreuztal (Löschgruppen Buschhütten, Ferndorf und Kredenbach sowie in Kürze Löschzug Kreuztal) und Hilchenbach (Einheiten Dahlbruch, Müsen und Hilchenbach) in mittlerweile mehreren Standorten verlastet sind. Nach einer theoretischen Prüfung und einem Nachweis über die Kenntnis im Handling von Knoten und Stichen war ein gesicherter Vorstieg auf einem über 20 Meter hohen Baukran Gegenstand der praktischen Prüfung des Lehrgangs. Alle Teilnehmer konnten sich über ein Zertifikat zur bestandenen Prüfung freuen.

2015-06-02_Hilchenbach_Feuerwehr_Lehrgang_Absturzsicherung_Foto_Björn Hadem_03

2015-06-02_Hilchenbach_Feuerwehr_Lehrgang_Absturzsicherung_Foto_Björn Hadem_04

Fotos: Feuerwehr

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .