LGK-Senioren räumten in Düsseldorf ab

Die LGK-Senioren erreichten bei den Offenen NRW-Senioren-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf 5 Siege und insgesamt 17 Podestplätze sowie 21 DM-Qualifikationen

(wS/red) Kreuztal/Düsseldorf 16.01.2017 | Die sechzehn in der Leichtathletikhalle des Arena-Sportpark in Düsseldorf bei den offenen NRW-Senioren-Hallenmeister gestarteten LGK-Senioren konnten nach einem erfolgreichen Tag die Heimreise wieder ins winterliche Siegerland mit einer äußerst guten Stimmung antreten. Denn zuvor wurden insgesamt 17 Podestplätze auf den Rängen 1 bis 3 erreicht, davon alleine fünf Siege mit NRW-Ehrungsplaketten, fünf Silber- und sieben Bronzeränge.

Die LGK-Senioren erreichten bei den Offenen NRW-Senioren-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf 5 Siege und insgesamt 17 Podestplätze sowie 21 DM-Qualifikationen (Foto: Hartmut Hoffmann)

Die LGK-Senioren erreichten bei den Offenen NRW-Senioren-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf 5 Siege und insgesamt 17 Podestplätze sowie 21 DM-Qualifikationen (Foto: Hartmut Hoffmann)

In die Siegerlisten konnten sich drei Einzelleistungen und zwei Staffeln eintragen. Sprinter und LGK-Trainer Christian Lück über 60 m in der M40 (7,58 sek.), Thomas Klein im Weitsprung in der M40 (5,56 m) sowie Johannes Heinlein im Weitsprung in der Klasse M55 (5,12 m). Daneben die beiden LGK-Staffeln (4 x 200 m) der Altersklassen M40/45 mit den Athleten Christian Lück, Thomas Blech, Carsten Boller und Markus Nassauer (1:41,26 min.) und die Staffel M50/55 mit Ralf Grafe, Burkhard Krumm, Ulrich Löcher und Dirk Kludzeweit (1:52,76 min.).

Zweite Plätze errangen Michael Nothacker (11,49 m Kugelstoßen / M35), Thomas Blech (7,98 sek./60 m; 5,39 m im Weitsprung und 12,06 m im Kugelstoßen / M40) und Johannes Heinlein (M55) mit neuer Senioren-PB für ihn im Hochsprung mit 1,62 m.

Die sieben Bronze-Ränge verteilen sich auf Michael Nothacker (5,78 m im Weitsprung / M40), Carsten Boller (8,09 sek./60 m in der M40), Markus Nassauer (26,19 sek./200 m, Altersklasse M45), Burkhard Krumm (26,41 sek./200 m, M50), Ralf Grafe (5,32 m Weitsprung, M50), Johannes Heinlein (8,49 sek./60 m, M55) sowie die M35-Staffel (4 x 200 m) in der Besetzung Michael Nothacker, Kweku Koranteng, Alexander Wetter und Thomas Klein in der Zeit von 1:50,04 min.

Erfolgreichste Athleten waren somit Christian Lück (zwei erste Plätze in der M40), Thomas Blech (3 x Platz 2 in der M40) und Johannes Heinlein mit dem kompletten Medaillensatz 1 bis 3. Auch die weiteren hier nicht genannten Athleten auf den nachfolgenden Rängen erzielten in zum Teil sehr stark besetzten Altersklassen, insbesondere in der Klasse M50, sehr gute und persönliche Senioren-Bestleistungen.

Insgesamt wurden durch die Leistungen der erfolgreichen LGK Athleten 21 neue Qualifikationen, davon 19 Einzel- und 2 Staffel-Qualifikationen (M40/45 und M50/55) für die Anfang März in Erfurt stattfindenden Deutschen Senioren-Hallenmeister-schaften erreicht. So z. B.:

Michael Nothacker (M35): Weitsprung (5,78 m) und 60 m (7,99 sek.)
Kweku Koranteng (M35): 8,05 sek. (60 m)
Thomas Blech (M40): 60 m (7,98 sek.), Kugelstoßen (12,06 m)
Christian Lück (M40): 60 m (7,58 sek.)
Carsten Boller (M40): 60 m (8,09 sek.)
Thomas Klein (M40): 60 m (8,23 sek.), Weitsprung (5,53 m)
Markus Nassauer (M45): 60 m (8,17 sek.)
Burkhard Krumm (M50): 60 m (8,16 sek.), 200 m (26,41 sek.)
Ralf Grafe (M50): Weitsprung (5,32 m), Hochsprung (1,56 m)
Ulrich Löcher (M50): 60 m (8,72 sek.)
Hartmut Hoffmann (M55): Hochsprung (1,45 m)
Johannes Heinlein (M55): Hochsprung (1,62 m), Weitsprung (5,12 m) und 60 m (8,49 sek.)

Die gesamten Ergebnisse findet man auch im Internet.

 

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier