Polizei warnt: Vorsicht vor „Spendensammlerinnen“ mit langen Fingern

(wS/ots) Wilnsdorf 25.10.2017 | Ein älteres Ehepaar wurde am Mittwochmorgen gegen 11 Uhr im Bereich eines Wilnsdorfer Supermarktes am „Marktplatz“ durch zwei junge Frauen angesprochen, die vorgaben, Spenden für eine Taubstummen-Organisation zu sammeln. Die beiden gutgläubigen Eheleute öffneten daraufhin ihre jeweiligen Geldbörsen und händigten den beiden Unbekannten etwas Kleingeld aus. Als das Ehepaar jedoch anschließend in einem Drogeriemarkt ihre eingekauften Waren an der Kasse bezahlen wollte, musste es feststellen, dass die beiden jungen Frauen unbemerkt 200 Euro aus ihren Geldbörsen entwendet hatten.

Von den beiden Trickdiebinnen liegt folgende Beschreibung vor: Vermutlich osteuropäischer Herkunft, beide circa 1.65 – 1.70 Meter groß, 25-30 Jahre alt, schlank, dunkle lange Haare, dunkle Kleidung, sprachen mit deutlichem osteuropäischen Akzent.

Die Polizei schließt ein weiteres Auftreten der Trickdiebinnen nicht aus und rät daher insbesondere älteren Menschen zu entsprechender Vorsicht.

Symbolfoto

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier