Natursteinmauer im Brüderweg wird saniert

Ab Montag, 23. April 2018

(wS/red) Siegen 20.04.2018 | Am kommenden Montag, 23. April 2018, beginnen die Sanierungsarbeiten an der stark beschädigten Natursteinmauer im Brüderweg in der Siegener Oberstadt. An der Einmündung der Straßen Marburger Tor/Brüderweg ist bereits ein provisorischer Zebrastreifen eingerichtet, so dass Fußgänger den gegenüberliegenden Bürgersteig barrierefrei erreichen können. Die Sanierungsarbeiten an der rund 30 Meter langen Steinmauer werden voraussichtlich bis Ende September dieses Jahres dauern.

Die Gesamtkosten betragen rund 190.000 Euro, davon sind 70 Prozent Fördermittel im Rahmen des Städtebau-Förderprojekts „Rund um den Siegberg“. Die Fachleute einer auf Denkmalschutz spezialisierten Baufirma tragen das Mauerwerk im Bereich der stark geschädigten Mauerteile komplett ab und mauern es neu auf. Außerdem wird die Stabilität der Mauer durch sog. „Mörtelinjektionen“ verbessert. Die Fachleute werden rund 160 Quadratmeter Mauerfläche sanieren. An der Verkehrsführung ändert sich nichts, teilt die städtische Straßen- und Verkehrsabteilung mit, das Brüderweg-Teilstück zwischen Kampenstraße und Hainer Hütte bleibt Einbahnstraße. Eine turnusgemäße Überprüfung hatte ergeben, dass die Steinmauer nicht mehr standsicher ist.

Ab Montag, 23. April 2018: Natursteinmauer im Brüderweg wird saniert (Symbolfoto: Pixabay)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

32 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute