Bad Laasphe: Durchsuchung fördert Waffen und größere Munitionsmenge zu Tage

(wS/BL) Bad Laasphe 01.07.2021 | Am gestrigen Tage (30.06.2021) hat die Bad Berleburger Kriminalpolizei in einem Strafverfahren in Bad Laasphe die Wohnung eines 49-jährigen Mannes durchsucht.

Dabei stießen sie im Keller auf zahlreiche Kartons sowie einen Metallschrank. Die weitere Nachschau führte dann zum Auffinden von zwei Schusswaffen, für deren Besitz der 49-Jährige nicht die erforderliche Erlaubnis besaß. Darüber hinaus wurde zahlreiche Munition gefunden. Insgesamt stellte die Polizei über 28.000 Schuss pyrotechnischer Munition sicher. Auch hierfür konnte der Mann keine Erlaubnis vorweisen.

Foto: Polizei

Nach derzeitiger Kenntnislage dürfte als Motiv die ungezügelte Sammler- und Bastelleidenschaft in Frage kommen. Der 49-Jährige hatte aus den Munitionsteilen eigene pyrotechnische Gegenstände wie zum Beispiel Raketen hergestellt. Aufgrund des Fundes fertigen die Kriminalbeamten eine Strafanzeige wegen der Verstöße gegen das Waffen- und das Sprengstoffgesetz.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier