Examensfeier der Fakultät

wS/uni  Siegen   –   Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht der Universität Siegen hat die Absolventinnen und Absolventen des Wintersemesters 2010/11 am vergangenen Freitag mit einer feierlichen Examensfeier verabschiedet.

Insgesamt 212 Studierende schlossen im Wintersemester ihr Studium erfolgreich ab, das ist die höchste Zahl seit vielen Jahren: 67 erhielten den Bachelorabschluss Betriebswirtschaftslehre, ebenfalls 67 Absolventen hatten die auslaufenden Diplomstudiengänge Betriebswirtschaftslehre. Absolventen gab im Bachelor-Studiengang Volkswirtschaftslehre (4), im Master-Studiengang Volkswirtschaftslehre (7), Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (4), Wirtschaftsinformatik (16), und im Diplomstudiengang Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht (44). Erstmals gab es drei Absolventen in dem zum WS 2009/10 eingeführten Master-Studiengang Controlling und Risikomanagement. Diese Studierenden schlossen in nur drei Semestern das Studium erfolgreich ab.

Die Urkunden und Zeugnisse wurden vom Dekan der Fakultät III, Professor Dr. Volker Wulf, den Professoren Dr. Erwin Pesch, Dr. Gero Hoch und Dr. Torsten Schöne als Vertreter der Prüfungsausschüsse sowie dem Leiter des Prüfungsamtes, PD Dr. Jürgen Ehlgen, feierlich überreicht. Die besten 10 Prozent eines jeden Studiengangs wurden zusätzlich mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

Den Festvortrag hielt Professor Dr. Sebastian Kessing zum Thema „Der Lohn des Studiums“. Zu den Höhepunkten der Examensfeier gehörte wiederum die Preisverleihung. Den mit 500 Euro dotierten Preis des Fördervereins der Fakultät für die beste Studienleistung aller Studiengänge im Wintersemester überreichte Wolfgang Weber, Vorsitzender des Fördervereins, an Alexander Eufinger, der den Diplomstudiengang Wirtschaftsrecht mit der ausgezeichneten Gesamtnote 1,3 nach neun Semestern in der Regelstudienzeit absolvierte. Das Thema seiner Diplomarbeit lautet: „Die Bedeutung und Gestaltung eines effektiven kartellrechtlichen Compliance Programms und dessen praktische Implementierung“. Die Arbeit wurde von Prof. Dr. Peter Krebs mit der Note 1,0 bewertet.

Der Dekan dankte dem Förderverein für seine langjährige Verbundenheit und Unterstützung der neuen Fakultät III. In diesem Zusammenhang bat er die Absolventen, sich im Förderverein der Fakultät zu engagieren und somit die Weiterentwicklung der Fakultät zu unterstützen.