Dank tatkräftiger Zeugenmithilfe: Unfallflüchtiger LKW-Fahrer schnell ermittelt

wS/ots   Wilnsdorf   – 13.06.2012 –  Ein 62-jähriger Motorradfahrer aus Wilnsdorf musste am Dienstagnachmittag in Netphen-Walpersdorf in einer unübersichtlichen Kurve der L 719 einem entgegenkommenden Lkw ausweichen. Um einen Zusammenstoß mit dem Lastzug zu vermeiden, wich der Kradfahrer zur Seite aus, geriet zunächst auf den unbefestigten Seitenstreifen und durchfuhr dann noch einen Straßengraben. Im Straßengraben verlor er vollends die Kontrolle über sein Krad und stürzte.

Unmittelbar nach dem Sturz erreichte ein zufällig nachfolgender 33-jähriger PKW-Fahrer aus Bad Laasphe die Unfallstelle. Der Zeuge hielt bei dem verunglückten Kradfahrer an und wurde von diesem gebeten, dem unfallflüchtigen Lkw zu folgen.

Der Bad Laaspher wendete daraufhin seinen Pkw und nahm die Verfolgung des Unfallflüchtigen auf. Und dies sehr erfolgreich. Denn der Verfolger konnte zu dem Lkw aufschließen und sich dessen Kennzeichen notieren – und sogar fotografieren! Danach kehrte der Bad Laaspher zu der Unfallstelle zurück, um dem Verunglückten weitere Hilfe zu leisten.

Dank der tatkräftigen Mithilfe des 33-Jährigen konnte die Polizei den unfallflüchtigen LKW-Fahrer schnell ermitteln und gegen ihn die notwendigen strafrechtlichen Konsequenzen (= Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht) einleiten.

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]