Glätte: PKW schleudert in Rettungswagen – 3 Verletzte

wS/wf. Bad Laasphe / Sassenhausen – 12.12.2012 – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochabend auf der L718 zwischen Bad Laasphe und Sassenhausen. Insgesamt wurden bei dem Unfall 3 Personen verletzt.

Ein 33-jähriger PKW Fahrer war unterwegs von Bad Laasphe in Richtung Bad Berleburg. Auf der schneeglatten Straße verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW drehte sich um die eigene Achse und prallte mit der Beifahrerseite frontal in einen Rettungswagen der Rettungswache Bad Laasphe. Dieser befand sich ohne Patient auf der Rückfahrt von Bad Berleburg nach Bad Laasphe.

Über Funk setzte der Beifahrer im Rettungswagen seinen Notruf ab. Die Fahrerin des RTW war leicht eingeklemmt, konnte sich aber nach kurzer Zeit selber aus der misslichen Lage befreien. Anders der 33-jährige PKW Fahrer. Er war so schwer in seinem Fahrzeug eingeklemmt, dass er erst durch Kräfte der Feuerwehr Bad Laasphe aus dem Fahrzeug gerettet werden konnte. Die Einsatzkräfte mussten dafür das komplette PKW Dach abtrennen.

Der PKW Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bad Berleburg gefahren. Die Fahrerin und der Beifahrer vom Rettungswagen wurden leicht verletzt und in ein Siegener Krankenhaus transportiert.

Die L718 musste für rund 2 Stunden komplett gesperrt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

.

 

Fotos: wirSiegen.de

.

.

Anzeige/Werbung

Handys  günstig – Navigationsgeräte – Smartphones – Flatrates usw.
Hier Klicken