Große Resonanz bei der „Dance Factory“ des Siegerland Turngau

wS/sp Siegen – Ein Berricht von Juliane Scheel – Die zweite Auflage des Weiterbildungsangebotes „Dance Factory“ erfreute sich sehr großer Beliebtheit. 85 tanzinteressierte Frauen und Trainerinnen aus allen Bezirken des Siegerland Turngau und aus Nachbar-Turngauen konnten ihrer Tanzleidenschaft nachgehen und sich neue Anregungen und Ideen für ihre Vereinsgruppen holen. In den Turnhallen der TG Friesen Klafeld-Geisweid standen den Teilnehmerinnen – bis auf den Tanztrainer Carsten „Lumiere“ Sasse war nur das weibliche Geschlecht vertreten – 14 verschiedene Workshops wie Choreographiewerkstatt, Orientalischer Tanz, Latino Dance und Street Jazz zur Auswahl.

Die beiden Organisatorinnen Stefanie Kerst und Karin Fischbach hatten als Referenten den ausgebildeten Tanzlehrer Carsten „Lumiere“ Sasse gewinnen können, der momentan als einer der gefragtesten Gastdozenten in den Niederlanden, Österreich und Deutschland gilt. In seinen drei Workshops lernten die Frauen neue „Dance Tools“, „E-Motion“ – seinen persönlichen Tanzstil und „RAW-D“ – eine Fusion aus House- und Jazz-Dance kennen.

In der Mittagspause, in der die Teilnehmerinnen bestens von den Turnerinnen der TG Friesen Klafeld-Geisweid bewirtet wurden, gab es sozusagen als Nachtisch drei Vorführungen. Die beiden Tanzgruppen von Stefanie Kerst (Eiserfelder TV) und die Gruppe „Surprise“ (DJK Wissen-Selbach) begeisterten mit ihren beeindruckenden Darstellungen.

Mit dem Wunsch nach einer Fortsetzung dieses hochklassigen Weiterbildungsangebotes verabschiedeten sich die Tänzerinnen von den Organisatorinnen des Siegerland Turngau.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .