Triathlon Aktuelles: Einen NRW-Meistertitel und eine Menge Spaß…

wS/sp Buschhütten – … brachten die Buschhüttener Triathleten am Sonntag vom 1. Autohaus Minrath-Duathlon in Kalkar mit. War es für die Erwachsenen die NRW-Meisterschaft im Sprint-Duathlon, sollte der Jugend- und Perspektiv-Kader vom EJOT Team TV Buschhütten erste Wettkampfluft in der noch jungen Saison schnuppern. Mit zum Teil neuer Ausrüstung und aufgrund der heimischen Kälte noch wenigen Rennrad-Kilometern in den Beinen, absolvierten die Nachwuchs-Triathleten ihre Aufgabe hervorragend. Allen voran konnte Jonas Hoffmann in der Jugend A der 16-17 Jährigen einen tollen zweiten Platz belegen. Nachdem er den 3 km-Auftakt-Lauf noch in hervorragenden 10:10 sec angeführt hat, musste er auf der 20 km langen Radstrecke den späteren Sieger Simon Bong vom Kölner Triathlon Team davon ziehen lassen. Mit einer beherzten Aufholjagt in seiner abschließenden Parade-Disziplin lief er bis auf 5 Sekunden an den Führenden wieder heran. Doch mit einem Schmunzeln musste er gegenüber Trainer Claudia und Carsten Wunderlich feststellen, dass er auch einige Sekunden in der Wechselzone hatte liegen lassen. Sein Bruder Marco Hoffmann erreichte einen sicheren vierten Platz und konnte dadurch deutlich sein Potential aufzeigen. Hatte der passionierte Mountainbike-Fahrer doch erst vor kurzen nach längerer Trainings- und Wettkampfpause den Duathlon für sich entdeckt und das Jugend-Trio komplettiert. Jakob Steffe, jüngerer Jahrgang der Jugend A, erreichte direkt dahinter den fünften Platz, konnte jedoch die sogenannte 4. Disziplin, den Wechsel von Lauf- in Radschuhen und zurück, nicht nur im Jugendbereich klar für sich entscheiden. Neuzugang Hanna Jung, jüngerer Jahrgang der Schülerinnen A, musste erstmalig auf der für sie längeren Strecke an den Start. Nach souveränen ersten 2 km-Lauf und beherztem 10 km Radfahren fehlte hier noch ein wenig die Kraft für den abschließenden Lauf über einen Kilometer, so dass sie sehr zufrieden mit einem tollen vierten Platz belohnt wurde.

Nachdem die Jugend sicher wieder in der imposanten Wettkampfhalle des Erlebnisparks Wunderland Kalkar angekommen war, fiel der Startschuss für die NRW-Meisterschaften im Sprint-Duathlon über 5 km Laufen, 20 km Radfahren und abschließendem 2,5 km Lauf. Routinier Carsten Wunderlich holte sich souverän den Sieg in der AK40 ( Wunderlich siegt im „Wunderland“ )und Gesamtrang 8 in dem stark besetzten Teilnehmerfeld. Bianca Krah wurde NRW-Vize-Meisterin der AK 40, gefolgt von Claudia Wunderlich auf dem dritten Platz. Roland Steffe schloss die Ausbeute der EJOT-Athleten bei der NRW-Meisterschaft Duathlon Sprint mit einem fünften Platz in der AK 55.

Nun gilt es das Training noch ein wenig zu forcieren und insbesondere bei hoffentlich wärmeren Temperaturen noch die Radstärke auszubauen. Am Monatsende stehen die Deutschen Duathlon-Meisterschaften in Cottbus auf dem Wettkampfkalender, um danach mit großen Schritten endlich in die ersehnte Triathlon-Saison beim 27. Siegerland-Cup Triathlon Buschhütten zu starten.

Bericht: Claudia Wunderlich

Foto: EJOT Team in Kalkar

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .