PKW durchbrach Geländer und stürzte Hufeisenbrücke runter

ws/ots 01.06.2013 Siegen Zur Unfallzeit befuhr ein 25-jähriger PKW-Fahrer die Freudenberger Straße in Richtung Bahnhof Siegen. In einer Linkskurve zu Beginn einer Eisenbahnbrücke („Hufeisenbrücke“) fuhr er infolge unangemessener Geschwindigkeit und Alkoholkonsumes geradeaus, durchbrach ein Brückengeländer und kam auf den Gleisen zum Stehen. Danach versuchte er zunächst zu Fuß zu flüchten, konnte aber ermittelt werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt. Sachschaden: ca. 10.000 Euro

Erstmeldung Gar nicht gut verlief in der Nacht zu Sonntag die Fahrt für einen 25-jährigen PKW-Fahrer über die Hufeisenbrücke in Siegen. Das Auto krachte gegen ca. 02.25h aufgrund eine Fahrfehlers über den Bordstein, durchbrach das Geländer, stürzte hinab und blieb mit der Front auf den Bahngleisen liegen. Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem Unfall nicht verletzt, der Sachschaden wird sich jedoch auf einige Tausend Euro belaufen.

(Fast an gleicher Stelle durchbrach schonmal im Mai 2011 ein BMW-Cabrio das Geländer und stürzte auf die Gleise – siehe wirSiegen-Bericht )

Fotos: wirSiegen.de
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]