Verkehrssicherungsarbeiten an B62

(wS/wi) Wilnsdorf – In Zusammenarbeit mit der Stadt Siegen führt der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) wieder Verkehrssicherungsarbeiten entlang der Eiserfelder Straße (B62) durch. Nachdem im vergangenen November zunächst der Abschnitt zwischen der Autobahnbrücke und der Einmündung Höllenwaldstraße betroffen war, steht von Montag, 24. Februar 2014, bis voraussichtlich Freitag, 28. Februar 2014, der nächst folgende Bereich zwischen der Einmündung Höllenwaldstraße und der Hengsbachstraße im Fokus der Arbeiten.

Verkehrssicherheit gewährleisten

Die Arbeiten sind notwendig, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten und um die Böschungsflächen zu revitalisieren und wieder standsicher zu machen. Da die Stadt Siegen Eigentümer eines Teiles der Böschungsflächen ist, sind die Arbeiten vom Landesbetrieb zusammen mit der Grünflächenabteilung der Stadt Siegen vorbereitet worden und werden durch diese begleitet.

Viele Bäume im Wurzelbereich unterspült

Bei der Begutachtung des Gehölzbestandes durch den Landesbetrieb hat sich herausgestellt, dass viele Bäume im Wurzelbereich unterspült und nicht mehr hinreichend standsicher sind. Da der Böschungsbewuchs durch die notwendigen Fällungen insgesamt nicht mehr stabil ist, müssen großflächig weitere Gehölze auf den Stock gesetzt werden. Gesunde und standsichere Bäume – vor allem Eichen – sollen erhalten werden, ebenso wie Bewuchs, der aufgrund seines Standorts und seiner Größe keine Gefahr verursacht.

Beschädigungen vermeiden

Mit den Verkehrssicherungsarbeiten ist eine Fachfirma beauftragt, die einen so genannten Fällkram einsetzt, der die Bäume und Gehölze von oben greift und absägt. Das Holz wird unmittelbar vor Ort geschreddert. Da die Leitungen der Straßenbeleuchtung zum Teil in den Baumkronen verlaufen, wird die Straßenbeleuchtung abschnittsweise abgehängt, um Beschädigungen zu vermeiden.

Die Verkehrsführung auf der Eiserfelder Straße (B62) kann während der Arbeiten nur einspurig erfolgen und wird durch Ampeln bzw. Mitarbeiter des Landesbetriebs geregelt.

Parkverbot im Bereich Grabettstraße

Im Bereich der Grabettstraße wird für die Dauer der Arbeiten ein Parkverbot eingerichtet. Dort kann es während der Fällungen auch immer wieder zu Straßensperrungen auf Teilabschnitten kommen, um Gefährdungen für den Verkehr auszuschließen. Für die entstehenden Einschränkungen wird um Verständnis gebeten.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.