B.E. & Fläshmob kommen mit "KabaRap" ins Zelt

B.E_bearbeitet-1

Die Gruppe „B. E. & Fläshmob“ tritt am Sonntag, 11. Mai, im Biennale-Zelt vor dem Siegener Apollo-Theater auf. Foto:Waldemar Michel/Apollotheater.

(wS/si) Siegen -KabaRap nennt sich die spezielle Mischung aus Rap und Kabarett, mit der die Gruppe „B. E. & Fläshmob“ am Sonntag, 11. Mai, im Biennale-Zelt vor dem Siegener Apollo-Theater, Morleystraße 1, auftritt – Beginn: 19.15 Uhr.

Die zwölfköpfige Formation steht für grandioses Entertainment, Genre-übergreifend und immer wieder sehr überraschend. Im Zentrum des Programms agiert der Rapper B.E. der Micathlet alias Mohamed El-Chartouni. Das Ungewöhnliche bei den Konzerten mit „B.E. & Fläshmob“ sind die intensiven Live-Musik-Anteile und ein bemerkenswerter Witz, mit dem B.E. und seine Gang alles – auch sich selbst und die üblichen Rapper-Attitüden – aufs Korn nehmen.

Dazwischen platziert sind starke Songs und große Gefühle. Über sein grandioses „Deutschlandlied“ beispielsweise diskutierte El-Chartouni kürzlich ausführlich mit Deutschlands First Lady, Daniela Schadt, die von seinem Auftritt bei der Apollo-Bildungsfonds-Gründungsveranstaltung echt beeindruckt war.

Rapper ist mit Apollotheater eng verbunden

Der Rapper, der mitten im Krieg im Libanon geboren wurde und im Siegerland als Kind einer Flüchtlingsfamilie aufwuchs, hat Sozialarbeit studiert. Er arbeitet im Siegener Jugendtreff BlueBox. Seine musikalischen und textlichen Qualifikationen gibt er auch in Workshops weiter.

Mit dem Apollo ist Mohamed El-Chartouni seit etlichen Jahren eng verbunden: Er spielte eine kleine Rolle in der „Faust“-Eigenproduktion des Siegener Theaters, wirkte beim Weihnachtskonzert 2010 mit, gehört aktuell zum Ensemble des Martin-Luther-King-Konzertes „Ich habe einen Traum“ und rappte bei der zweiten Siegener Biennale jeweils zur Einführung für die Theateraufführungen seine ganz eigenen Inhaltsangaben, die übrigens auch beim älteren Publikum bestens ankamen.

Karten zum Preis von 8 Euro gibt es an der Apollo-Theaterkasse (Di-Fr. 13-19 Uhr, Sa. 10-14 Uhr sowie eine Stunde vor der Vorstellung), an den Vorverkaufsstellen oder online: www.apollosiegen.de Telefonische Kartenbestellung sind während der Theaterkasse-Öffnungszeiten möglich: 02 71 / 77 02 77-2.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group=“3″]

.