Unfallopfer mit Hubschrauber gesucht

(wS/ots) Freudenberg – In der Nacht zum Sonntag wurde der Polizei gegen 01.15 Uhr ein verlassenes Unfallauto auf der Friedenshortstraße zwischen Freudenberg und Mausbach gemeldet. Der Pkw stand mit der Front im Graben. Die Spuren am Unfallort und dem Auto selbst erbrachten dem Auto selbst erbrachten den Hinweis, dass Personen verletzt worden waren.

Da zunächst am Wohnsitz des Fahrzeughalters keine Hinweise auf den Aufenthalt der Fahrzeugnutzer erlangt werden konnten, wurde das nähere Umfeld der Unfallstelle mit einem Spürhund nach dem oder den Verletzten abgesucht.

Später konnte die Suche mit einem Polizeihubschrauber intensiviert werden. Noch während der Suche meldete sich telefonisch der 26-jährige Fahrzeugführer bei der Polizei. Bei den weiteren Ermittlungen wurde festgesstellt, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand.

Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Der Fahrer und sein 25 Jahre alter Beifahrer wurden bei dem Unfall  leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 1500 Euro.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.