Verein Handycap Siegen half: Lars-Marvin Kampa traf Trainer Jürgen Klopp

wS/pw Siegen.Wieder ist es Petra Wagner vom Verein Handycap Siegen gelungen, ein Funkeln in die Augen eines jungen Mannes zu bringen. Jürgen Klopp ist nicht nur Fußballtrainer bei Borussia Dortmund, er ist auch der absolute Star des 24-jährigen Lars-Marvin Kampa aus Siegen. Der junge Mann wurde mit dem Down-Syndrom geboren und lebt heute in einer Wohneinrichtung der AWO. Seine große Leidenschaft ist Borussia Dortmund. Sein größter Traum: ,,Einmal Jürgen Klopp zu treffen“,sagte Lars-Marvin Kampa.
Der Verein Handycap Siegen machte alles möglich und hat diesen Traum nun wahr werden lassen.

Vor wenigen Tagen wurde er am Eingang des Signal Iduna Parks vom Praktikanten Herrn Joel Kunz begrüßt und im Anschluss in die Puma Lounge begleitet, von wo aus man das ganze Stadion im Überblick hatte. Als sich die Tür öffnete und sein Sportidol Trainer Jürgen Klopp mit seinem persönlichen Berater Herrn Josef Schneck eintrat,war Lars-Marvin für einen kurzen Augenblick ganz still, lief dann aber auf ihn zu und begrüßte Herrn Klopp mit einem Schulterklopfen und den Worten:“Du bist mein Kumpel“.
Schnell holte er aus seinem mitgebrachten Rucksack 4 Trikots raus und lies sie alle signieren.In dem gut einstündigen Treffen stellte ihm Lars-Marvin viele Fragen rund um das Thema BVB.Auch private Fragen wurden locker beantwortet.

Zum Schluss hat sich der Junge über die signierten Autogrammkarten der kompletten Mannschaft,einen BVB Ball,ein T-Shirt und eine Kappe sehr gefreut.Wer seinem Kind auch einen Wunsch
erfüllen möchte,darf gerne mit dem Verein Handycap Siegen (Tel.0271/8908446) Kontakt aufnehmen. Egal ob ihr Kind eine Behinderung hat, chronisch-oder unheilbar
erkrankt ist. Wir vom Verein versuchen jeden noch so unmöglichen Wunsch zu erfüllen.

KloppFoto von links: Petra Wagner,Jürgen Klopp,Lars-Marvin Kampa

Weitere Infos auf der Homepage des Vereins www.handycapsiegen.de