VIDEO – Bombe nach Evakuierung in Siegen entschärft


(wS/jk) SiegenUpdate – Der Zünder der Weltkriegsbombe wurde gegen 22 Uhr laut dem zuständigen Ordnungsamt kontrolliert gesprengt und die Gefahr ist damit gebannt. Alle von der Evakuierung betroffenen Personen können ab 23 Uhr in ihre Häuser bzw. Einrichtungen zurückkehren. Auch sämtliche Straßensperrungen werden nun aufgehoben.

2014-11-19_Siegen_ObereHengsbach_10-Zentner-Bombe_Evakuierung_Foto_Hercher_02

2014-11-19_Siegen_ObereHengsbach_10-Zentner-Bombe_Evakuierung_Foto_Hercher_01


Update – Auch das Seniorenheim „Haus Obere Hengsbach“ konnte erfolgreich evakuiert werden. Gut 60 Bewohner wurden in die Siegerlandhalle gebracht.

31 Bewohner transportierten die Einsatzkräfte ins Diakonie-Klinikum nach Kredenbach. Sie kehren von dort aus frühestens am Donnerstag zurück. Drei Bewohner wurden von Verwandten abgeholt.

Bombesiegen02

SiegenBombe

Erstmeldung – In der Siegener Hengsbach ist am frühen Mittwochnachmittag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Der Blindgänger muss noch entschärft werden. Derzeit ist der Kampfmittelräumdienst vor Ort. Wann mit der Entschärfung begonnen werden kann, ist noch unklar.

BombeSiegen07

Der Einsatzleitwagen der Feuerwehr an der Einsatzstelle in der Hengsbach.

Die 500 Kilogramm schwere englische Bombe war durch die Auswertung von Luftbildern gegen 13.30 Uhr in der Hengsbachstraße in Siegen gefunden worden. Sie ist mit einem freiliegenden Zünder ausgestattet, befindet sich in einem schlechten Zustand und muss deswegen vom Kampfmittelräumdienst entschärft werden, bevor man sie sicher abtransportieren kann. Die Polizei hat den Bereich weiträumig gesperrt.

Wegen der Weltkriegsbombe müssen rund 850 Menschen im Umkreis von 500 Metern zur Fundstelle durch die Feuerwehr evakuiert werden. Davon betroffen sind auch die Bewohner einer AWO-Wohnstätte für Behinderte und ein Altenheim der Diakonie in der Oberen Hengsbach.

850 Menschen und soziale Einrichtungen betroffen

Alle Personen mussten die Einrichtungen verlassen, ebenso wie die Anwohner der Hengsbachstraße, dem Oberen Hengsbacher Weg und der Mahlscheid sowie der Straße „Zur Malsch“ ihre Häuser bzw. Wohnungen.

BombeSiegen09

Mit dem Rettungsbus der VWS evakuierte die Feuerwehr die Bewohner des Seniorenheims.

In dem großen Saal der Siegerlandhalle wurde für sie eine Betreuungsstelle eingerichtet. Nach und nach treffen die Betroffenen dort ein. Sie werden vom Malteser Hilfsdienst betreut und versorgt. Ein Teil der Bewohner des Seniorenheims wurde entsprechend des gesundheitlichen Zustands und der verfügbaren Kapazitäten in Krankenhäusern untergebracht.

Im Seniorenheim „Haus Obere Hengsbach“ leben 97 Bewohner. Die Feuerwehr forderte laut ihrem Leiter Matthias Ebertz zusätzliche Rettungstransportwagen aus Dortmund an.

Die Bombe soll demnach erst am späten Mittwochabend bzw. in der Nacht zum Donnerstag entschärft werden.

Eine 500 Kilogramm schwere englische Weltkriegsbombe wurde in der Hengsbachstraße in Siegen gefunden. Foto: Privat

Eine 500 Kilogramm schwere englische Weltkriegsbombe wurde in der Hengsbachstraße in Siegen gefunden. Foto: Privat

Für die Siegener Bürger wurde von der Stadt Siegen eine Hotline eingerichtet: Unter 0271-404 1713 können sie sich über die derzeitige Lage informieren.

Bericht: Jürgen Kirsch / Fotos: wirSiegen.de

BombeSiegen10

Bombesiegen04

BombeSiegen06

Bombesiegen03

Bombesiegen01

BombeSiegen05

BombeSiegen08

 

Fotos: Hercher/Trojak

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .