Kreis Siegen-Wittgenstein überreicht Weihnachtspäckchen an Flüchtlinge in Burbach

Große Freude und Dankbarkeit

(wS/siwi) Burbach – Besinnliche Musik, bunte Präsente und vor allem jede Menge strahlende Gesichter – die große Weihnachtspäckchenaktion der Kreisverwaltung zugunsten der Flüchtlinge in den beiden Notunterkünften in Siegen-Wittgenstein hat jetzt einen wunderschönen und bewegenden Abschluss gefunden. Mit der Übergabe von insgesamt 455 liebevoll verpackten Geschenken setzte das Team von engagierten Kreismitarbeitern ein klares Zeichen für Respekt, Gastfreundlichkeit und Weltoffenheit.

2015-01-28_Burbach_Päckchenaktion Flüchtlinge_Foto_Kreis_SiWi_02

Gut gelaunt vor der Geschenkausgabe: Das Team der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein mit (v.l.) Rahel Arlitt, Veli Aydin, Ingolf Jost, Yvonne Partmann, Ouafae Abdellaoui, Bianca Otterbach, Melina Theiß, Jana-Lena Kucharske und Jana-Michelle Gail.

Nachdem die Flüchtlinge in der Bad Berleburger Unterkunft bereits ihre Päckchen erhalten hatten, waren nun die Bewohner des Burbacher Flüchtlingsheims an der Reihe. „Bei uns zu Hause wird zwar kein Weihnachten gefeiert, aber ich freue mich unglaublich über das Geschenk“, strahlte etwa der 13-jährige Mateo, der aus Albanien nach Burbach gekommen ist.

Und das war auch genau das Ziel der Weihnachtsaktion: „Da wir wissen, dass diese Menschen aus ihrer Heimat fliehen mussten, wollen wir sie hier bei uns ganz herzlich willkommen heißen und ihnen mit den Geschenken, die wir zu Weihnachten gesammelt haben, eine kleine Freude bereiten“, erläutert Yvonne Partmann vom Kommunalen Integrationszentrum (KI) Kreis Siegen-Wittgenstein.


Sie hatte vor einiger Zeit angeregt, die jährlich durchgeführte Spendenaktion des Kreises diesmal den Flüchtlingen in Bad Berleburg und Burbach zu widmen. Umgesetzt wurde die Aktion von Auszubildenden der Kreisverwaltung und verschiedenen engagierten Mitarbeitern.

2015-01-28_Burbach_Päckchenaktion Flüchtlinge_Foto_Kreis_SiWi_01

Freuten sich über die Geschenke der Kreisverwaltung: (v.l.) Merita, Fitore und die kleine Rona aus dem Kosovo.

So unterschiedlich auch die kulturellen und religiösen Hintergründe der Flüchtlinge sind: Die nachträglichen Überraschungen zum Weihnachtsfest kamen bei allen Beteiligten gut an.

Auch die kleine Rona, ein Mädchen aus dem Kosovo, stand mit leuchtenden Augen vor den Geschenkpaketen: „Sie hat sich so sehr gefreut, dass sie mir zum Abschied sogar einen Kuss auf die Wange gegeben hat“, schwärmt Yvonne Partmann. Aus ihrer Sicht ist die ehrliche Dankbarkeit der Flüchtlinge, insbesondere der Kinder, der schönste Lohn für das Engagement aller, die bei der Weihnachtspäckchenaktion mitgemacht haben.

2015-01-28_Burbach_Päckchenaktion Flüchtlinge_Foto_Kreis_SiWi_03

Der 13-jährige Mateo kommt aus Albanien. In seiner Familie wird das Weihnachtsfest nicht gefeiert, „aber ich freue mich unglaublich über das Geschenk!“

Neben dem Kommunalen Integrationszentrum und anderen Mitarbeitern des Kreises Siegen-Wittgenstein sorgte eine große Anzahl weiterer Helfer für einen stimmungsvollen Rahmen bei der Geschenkübergabe im Burbacher Flüchtlingsheim. Gespannt lauschten die Bewohner zum Beispiel den heimischen Sternsingern, während die evangelische Studierendengemeinde Siegen um Pfarrer Dietrich Hoof-Greve Luftballons für Kids dabei hatte und die Uni Siegen mit frischen Waffeln etwas typisch Deutsches servierte.

Fotos: Kreis Siegen-Wittgenstein

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
.