CDU-Kreistagsfraktion beantragt Internet-Atlas für Siegen-Wittgenstein

(wS/red) Siegen – Die CDU-Kreistagsfraktion hat beantragt, für Siegen-Wittgenstein eine detaillierte aktuelle Darstellung von Art, Umfang und Qualität der Internetverbindungen/Breitband für die Städte und Kommunen bzw. ihrer Ortsteile vorzulegen.

CDU_Logo„Für die Wettbewerbsfähigkeit des Kreises ist es von entscheidender Bedeutung, überall die Chancen der Digitalisierung nutzen zu können“, erläutert Fraktionsvorsitzender Bernd Brandemann die Initiative. Voraussetzung dafür sei eine flächendeckende zuverlässige und schnelle Internetverbindung. „Diese ist heute mehr denn je ein entscheidender Standortfaktor für Wirtschaft und Wissenschaft wie für die Wohnqualität der Bevölkerung“, ergänzt Martin Achatzi, CDU-Sprecher im Ausschuss für Wirtschaft und Regionalentwicklung des Kreises.

Neue Nutzungsoptionen in der medizinischen Versorgung wie auch die intelligente Steuerung und Vernetzung in der Energieversorgung sind weitere Beispiele für die Notwendigkeit einer zukunftsorientierten Internet-Infrastruktur, so die CDU in ihrem Antrag.

Brandemann: „Für alle weiteren Planungen und Überlegungen sind die Kenntnis über den gegenwärtigen Ausbaustatus und die Qualität der Internetverbindungen in den Städten und Gemeinden bzw. den jeweiligen Ortsteilen von entscheidender Bedeutung“. Dies auch vor dem Hintergrund, dass eine umfassende Teilhabe am technologischen Fortschritt grundsätzlich flächendeckend möglich sein müsse. Der beantragte „Internet-Atlas“ solle diese regionalen Informationen aufzeigen und Grundlage für die weiteren Überlegungen sein.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .