Verkehrsgefährdung: Polizei ermittelt gegen Verkehrsrowdy

polizeilogo_siegen_wittgens(wS/ots) Netphen – Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eines weißen Kleintransporter-Mietwagens überholte am Mittwochmorgen um 09.00 Uhr in Grissenbach trotz Gegenverkehrs. Nur durch die Notbremsung der überholten Fahrerin eines blauen Ford Galaxy und dem Ausweichen des Gegenverkehrs auf den Gehweg konnte ein folgenschwerer Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen verhindert werden. Der Verkehrsrowdy in dem Kleintransporter setzte seine Fahrt in Richtung Siegquelle danach mit überhöhter Geschwindigkeit und zwei weiteren Überholvorgängen in Nenkersdorf und Walpersdorf fort. Das Verkehrskommissariat in Kreuztal ermittelt nun gegen den Kleintransporter-Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Fahrzeugführer, die durch den Raser gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 02732-909-0 zu melden.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .