Schnelles Internet in Siegen-Wittgenstein

Kreis erhält einen Zuwendungsbescheid über 50.000 Euro für Beratungsleistungen

(wS/siwi) Siegen-Wittgenstein 18.03.2016 | Einen Förderbescheid in Höhe von 50.000 Euro hat Landrat Andreas Müller jetzt vom Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur erhalten. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Geld bekommen, um damit den flächendeckenden Breitbandausbau in Siegen-Wittgenstein zu planen und auf den Weg zu bringen!“, freut sich Andreas Müller.

Landrat Andreas Müller (l.) und Breitbandkoordinator Michael Krämer freuen sich über einen Förderbescheid in Höhe von 50.000 Euro. (Foto: Kreis)

Landrat Andreas Müller (l.) und Breitbandkoordinator Michael Krämer freuen sich über einen Förderbescheid in Höhe von 50.000 Euro. (Foto: Kreis)

In Siegen-Wittgenstein soll bis zum Ende 2018 praktisch flächendeckend schnelles Internet verfügbar sein. Der Landrat und die Bürgermeister der Städte und Gemeinden haben sich erst kürzlich auf die dafür notwendigen Schritte und Modalitäten verständigt. Um dieses Ziel zu erreichen, sind umfangreiche und aufeinander abgestimmte Ausbauarbeiten erforderlich.

Für einzelne Kommunen kann der Ausbau mit bis zu 100 Prozent gefördert werden, wenn bestimmte Kriterien und Mindeststandards erfüllt werden. Um in den Genuss dieser Förderung zu kommen, müssen komplexe Antragsunterlagen erstellt werden – was auch schon mit einem erheblichen Finanzaufwand verbunden ist. Diese Erstellung und die dafür notwendigen Vorarbeiten unterstützt der Bund in unterversorgten Gebieten mit bis zu 50.000 Euro – die der Kreis Siegen-Wittgenstein nun zugesagt bekommen hat.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]