Hessischer Staatspreis für die Autobahnkirche Siegerland

(wS/red) Wilnsdorf 10.11.2016 | Erneut ist die Autobahnkirche Siegerland mit einem Preis gekürt worden. Das überkonfessionelle Gotteshaus wurde mit dem Hessischen Staatspreis für Universelles Design 2016 ausgezeichnet.

Das Hessische Ministerium der Finanzen und das Hessische Sozialministerium haben gemeinsam diesen Preis unter dem Motto „smart und mobil“ im Rahmen des Hessischen Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonventionen ausgelobt. Besonderes Augenmerk wurde auf Barrierefreiheit sowie die Berücksichtigung einer alters- und herkunftsunabhängigen Gesellschaft gelegt. Die Idee der Inklusion ist dabei zentraler Leitgedanke. Die offizielle Preisverleihung fand am 1. November in der International School of Management in Frankfurt a. M. statt.

Die Autobahnkirche Siegerland, direkt an der A45, am Autohof Wilnsdorf gelegen. (Archivbild: Kay-Helge Hercher)

Die Autobahnkirche Siegerland, direkt an der A45, am Autohof Wilnsdorf gelegen. (Archivbild: Kay-Helge Hercher)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier