Stadt Hilchenbach: Feuerwehr Müsen – Erneut stattliche Summe in Sicherheit investiert

(wS/red) Hilchenbach 27.08.2020 | Erneut stattliche Summe in Sicherheit investiert

Gemäß der strengen, feuerwehrinternen Corona-Restriktionen trafen sich kürzlich Vertreter des Löschzugs Müsen sowie des Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Müsen e.V. vor dem örtlichen Gerätehaus. Anlass war die erneute Spendenübergabe von Ausrüstung und Arbeitsmaterial.

Michael Fick, Vorsitzender des Vereins: „Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr die Ausstattung der Kameraden verbessern und einen nachhaltigen Beitrag hierzu leisten können“. Über 13.000 Euro, welche aus dem Erlös des Müsener Hafenfestes sowie Mitgliedsbeiträgen und sonstigen Spenden stammen, konnte der Förderverein für die umfangreiche Anschaffung investieren. Angefangen von einer Schmutzwasserpumpe für den Einsatz bei Starkregenereignissen oder Hochwasserlagen über Softshell-Dienstjacken für die kalte Jahreszeit, 40 Helmlampen für nächtliche Einsätze, eine 80 kg schwere Übungspuppe und Zeltlagerequipment für die Jugendfeuerwehr in Form von 25 Feldbetten, einem stabilen Pavillion und einem Gaskühlschrank sowie einem Gasbräter, war für alle Abteilungen etwas dabei.

v.l.: Vorsitzender des Fördervereins Michael Fick, Löschzugführer Müsen und Brandinspektor Karsten Brombach sowie Mitglied des Fördervereins und des Löschzuges Müsen Jan Oliver Thomas

Vorstandsmitglied Jan Oliver Thomas ergänzt: „Seit mehreren Jahren unterstützen wir bei der Ausstattung der Einsatzabteilung. Diese Anschaffungen erhöhen nicht nur die Sicherheit der Einsatzkräfte, sondern kommen indirekt den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt zu Gute.“ Brandinspektor Karsten Brombach bedankte sich bei den beiden Vereinsvertretern für die tolle und kontinuierliche Unterstützung. Auch für die kommenden Jahre plant der Verein einige größere Investitionen.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier