Lennestadt: PKW-Fahrerin „schneidet“ Radfahrer

wS/po/wf.   Lennestadt   –  Am Dienstagnachmittag befuhr gegen 15:09 Uhr eine 26-Jährige aus Lennestadt mit ihrem PKW die Meggener Straße in Lennestadt-Meggen in Richtung Grevenbrück. Hierbei überholte sie auf der hier leicht abschüssigen B 236 einen 72-jährigen Radfahrer aus Lennestadt, der mit seinem Rennrad in dieselbe Richtung fuhr. Unmittelbar nach dem Überholvorgang bog die junge Frau mit ihrem Seat nach rechts in eine Grundstückseinfahrt ab. Trotzt einer Vollbremsung konnte der Radfahrer nicht mehr zum Stehen kommen und prallte gegen die hintere rechte Seite des PKW.

Hierbei stieß er mit dem Kopf, der glücklicherweise durch einen Schutzhelm gesichert war, gegen die Dachkante des Seat und stürzte zu Boden. Er wurde nach Erstversorgung ins Krankenhaus nach Altenhundem gebracht, wo er stationär verblieb. Ein mit seinem PKW hinter der Unfallverursacherin fahrender 34-jähriger Zeuge bestätigte, dass der Radfahrer in der Situation keine Chance hatte, den Unfall zu vermeiden. Der Sachschaden beträgt 5.100 €.