Kfd feierte mit „Schleerne Helau“

wS/oS  –  Wilnsdorf/Gernsdorf  –  04.02.2013  –  Mit einem kräftigen „Schleerne Helau“ zogen die Kfd Frauen ins Gernsdorfer Bürgerhaus ein und Vorsitzende Brigitte Schneider begrüßte die zahlreichen Närrinnen und Narren im bis auf den letzten Platz besetzten Bürgerhaus. Gleich zu Beginn betraten die Frauen des Elferrates gefolgt von den vier Funkenmariechen sowie der Zeremonienmeisterin die Bühne und schauten in einer Glaskugel nach der Zukunft, und jede Frau sah etwas anderes gefunden. Der Frauenchor „Tonzauber“ schwamm auf der Welle von Santiano und deren angesagten „Salzwasser-Pop“. Als Autograph erzählte Brigitte Schneider mit italienischem Akzent und in ihrem Text waren 44 Automarken versteckt. Simone Werthenbach und Steffi Kruppa kamen während ihrer Geschäftlichen Tätigkeiten über den Eierhandel gewaltig vom Thema ab. Die „Schleerne Frauen“ (Schlehen Frauen) ernteten viel Beifall für ihr Kasperle Theater. Karin Kühn löste schließlich in der „Rentner-Bravo“ ein Kreuzworträtsel und gewann eine Blinddarm OP. Zahlreiche Auftritte der 13 Programmpunkte sorgten für richtige Stimmung und als kurz vor Mitternacht das offizielle Programm endete, wurde noch bis spät in die Nacht gefeiert.


Viel Unterhaltung gab es auf dem Kfd-Karneval in Gernsdorf.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]