Ausstellung "Farbenrausch im Duett"

wS/hi  – Hilchenbach – „Farbenrausch im Duett“ haben die Künstlerinnen  Anne Freudenberger und Barbara Varnholt ihre Ausstellung betitelt, die am Dienstag,  24. September, um 11.30 Uhr im Rathaus der Stadt Hilchenbach von Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab eröffnet wird. Die  neiden Künstlerinnen  sowie Gudrun Roth, Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement, stehen zum Gespräch zur Verfügung.

AusstellungAcrylwerke und Experimente mit verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel Sand, Zement oder Stoff – das sind farbenfrohe oder in Gold und Schwarz gehaltene künstlerische Werke, die Anne Freudenberger entstehen lässt. Die in Siegen wohnende ehemalige Kunstlehrerin hat bis vor einiger Zeit an Siegener Hauptschulen mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Inzwischen konzentriert sie sich ganz auf ihr künstlerisches Schaffen und kreiert abstrakte und großflächige Gemälde im Materialmix.

Die Farbe ist bestechend, fällt ins Auge, nimmt ein. Lenkt den Blick auf Details – auf feine Linien und Konturen. Auf eine Form, die sich selbst in faszinierender Weise aufbricht. Fließend gelingt der Übergang vom Gegenständlichen zum Abstrakten. Von einer weichen Kontur zur dynamischen Linie. Vom Realen zum Erdachten. „Das ist meine Mal Art. Das ist meine Bilderwelt“, sagt Barbara Varnholt. Die Siegener Malerin hat ihre „Mal Art“ zum Beruf gemacht und begleitet Anfängerinnen und Anfänger, sowie Fortgeschrittene im eigenen Atelier auf ihren Wegen zur Malerei. Sie arbeitet als Dozentin bei der Volkshochschule, leitet Kreativ-Malkurse und erstellt Auftragsarbeiten.

Mit ihren neusten Arbeiten zeigt die Künstlerin viel Herz. Sie möchte von Herzen helfen, darum spendet sie den Verkaufserlös ihrer HERZENSSACHE-Arbeiten an das Kinderhilfswerk „Compassion“. Informationen zur Spendenaktion finden Sie unter www.meine-mal-art.de und www.compassion-de.org .

In der ersten und zweiten Etage des Rathauses ist die Ausstellung während der Rathaus-Öffnungszeiten (Montag bis Donnerstag 7 – 16.30 Uhr und Freitag 7– 12.30 Uhr) zu besichtigen. Die Ausstellung wird bis Ende Dezember zu sehen sein.

Mehr Infos zur Ausstellung  gibt es  bei Gudrun Roth, Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement der Stadt Hilchenbach, Telefon 02733/288-229, E-Mail g.roth@hilchenbach.de und unter http://www.hilchenbach.de in der Rubrik Verwaltung/Ehrenamt/Veranstaltungen/Ausstellungen im Rathaus.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]
.