"genius loci": Thomas Keller stellt im Landtag aus

Ausstellungseröffnung-Kellner1

Landtagsabgeordneter Jens Kamieth (Mitte) mit Thomas Kellner (rechts) und dem Gastredner des Abends, Prof. Dr. Rolf Sachsse).Foto:NRW Landtag.

(wS/sidu) Siegen/Düsseldorf – Der Siegener CDU-Landtagsabgeordnete Jens Kamieth eröffnete im Landtag in Düsseldorf die Ausstellung „genius loci“ („Geist des Ortes“) des freischaffenden Siegener Künstlers Thomas Kellner. Er führte kurz in die Ausstellung ein, bei der Kellner dem Siegener Georg Wilhelm Henning und seinem Mitarbeiter nach Russland folgt, wo Henning und sein Mitarbeiter die Städte Jekaterinburg und Perm gründeten. Dort etablierten sie die Montanindustrie, die den Anschluss an die europäischen Entwicklungen ermöglichte.

Ausstellung zieht weiter nach China

„In seinen einzigartigen Bildern stellt Thomas Kellner nun eine Verbindung zwischen den von der Eisen- und Stahlgewinnung und der sie verarbeitenden Industrie geprägten Städten im Ural und im Siegerland her“, so Kamieth. Die Ausstellung wurde bereits in Jekaterinburg und Siegen gezeigt, zieht im September dieses Jahres weiter nach Pingyao in China. Ein Bild der Reihe ist derzeit in Sidney zu betrachten.

.

Anzeige bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.