26 Tonnen schwerer Lkw drohte tief abzustürzen

(wS/oo) Siegen-Weidenau – Glück im Unglück hatte am Freitagvormittag der Fahrer eines 26 Tonnen schweren Abrollkippers, der die Hochschulstraße in Fahrtrichtung HTS befuhr. Auf einem Abhang kam der Fahrer in einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen.

Der Laster stellte sich quer zur Fahrbahn, drückte rund 20 Meter Leitplanke platt und rutschte in eine steil abfallende Böschung die rund zehn Meter tief war. Zum Glück wurde der 26 Tonnen schwere Lastwagen von einigen Bäumen gehalten, bevor er in die Tiefe stürzte.

Unverletzt jedoch mit sehr wackelnden Knien konnte der Fahrer das Führerhaus verlassen. Die Bergung jedoch gestaltete sich schwierig, denn mit einem Abschleppwagen konnte der Laster nur schwer herausgezogen werden. Dieser drohte ebenfalls noch umzukippen.

So musste von der Firma Schneider & Eckhardt ein Kranwagen angefordert werden, der den Laster im Bereich des Führerhauses anhob und ihn anschließend wieder auf sicheren Boden zog. Der gesamte Sachschaden einschließlich Bergung dürfte sich um fünfstelligen Bereich bewegen.

LKW-drohte07

LKW-drohte03

LKW-drohte05

LKW-drohte10

LKW-drohte12

LKW-drohte13

LKW-drohte18

LKW-drohte19

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .