EJOT Teams schreiben Triathlon Geschichte

Alle 4 Titel in den höchsten Deutschen Triathlon Ligen gehen ins Siegerland

(wS/sp) Kreuztal-Buschhütten. Mit dem Aufstieg in die 1.Triathlon Bundesliga begann 2001 der Weg des EJOT Teams TV Buschhütten. Und wer hätte nach dem direkten Abstieg 2002 aus dem Oberhaus des Triathlon Sports damit gerechnet, dass 12 Jahre später, das EJOT Team TV Buschhütten die erfolgreichste Triathlon Mannschaft in Deutschland, ja wahrscheinlich in Europa sein würde? Der Weg dorthin war nicht immer einfach und oft steinig, unbequem und auch von vielen Rückschlägen geprägt.

Bereits Mitte Juli errangen die Beiden Reservemannschaften des EJOT Team TV Buschhütten in Grimma die Meisterschaften in der 2.Triathlon Bundesliga bei den Männern und Frauen.Und gestern wurden die beiden Erstligamannschaften in Hannover erneut deutscher Teammeister bei den Männern und Frauen. Noch nie in der Geschichte des deutschen Triathlon Sports konnte ein Team in einer Saison sowohl den Titel in der 1.als auch in der 2. Triathlon Bundesliga erringen. Damit hat sich das EJOT Team TV Buschhütten in den Geschichtsbücher des deutschen Triathlon Sports verewigt.

„ Wenn man Erfolg haben will, müssen alle aus einem Team zusammenwirken!“ Dieses Motto war das Leitmotiv für das letzte Bundesliga Rennen. Bereits bei der Mannschaftsbesprechung auf Zimmer 227 des Team Hotels am Maschsee in Hannover, schworen der sportliche LeiterDr.Felix Vatlach-Schumann und Teammanager Rainer Jung die beiden EJOT Teams darauf ein.

So eingeschworen starteten als Erstes das EJOT Herren Team. Mario Mola, Richard Murray, David McNamee, Steffen Justus und Gregor Buchholz stürzten sich um 17:15 Uhr in das 21 Grad warme Wasser des Maschsees. Nach 750 m Schwimmen kam als einer der ersten Steffen Justus in die Wechselzone. Doch die anderen 4 EJOT Triathleten hatten beim Schwimmen nicht den besten Tag erwischt.

2014-09-07_Herren_EJOT Teams schreiben Triathlon Geschichte_Foto_Ejot

v.l.n.r.: Richard Murray, Mario Mola, Gregor Buchholz, Steffen Justus, David McNamee

In der Ersten,ca. 20 Mann starken Radgruppe, war somit lediglich Steffen Justus vertreten. Der Rückstand der Verfolgergruppe in der sich auch Mola, Murray, Buchholz und McNamee befanden betrug zu Beginn ca. 15 Sekunden. Und die Athleten der 1.Gruppe wussten, wenn sie am Ende eine Chance auf eine vordere Platzierung haben wollten,mussten sie ihren Vorsprung weiter ausbauen. Nach 20km auf dem Rad betrug dieser Vorsprung bereits satte 40 Sekunden. Als einer der Ersten verließ Steffen Justus die Wechselzone am Hannoveraner Maschsee. Für ihn, wie auch für alle anderen Erstliga Athleten standen nun 2 Runden a 2,5km Laufen auf dem Programm.
Um auch in Hannover den Tagessieg zu erreichen, mussten nun Mola, Murry. Buchholz und McNamee alles aus sich beim Laufen herausholen. Gesagt getan! Angetrieben von den zahlreichen mitgereisten Fans, um den 1.Vorsitzenden Olaf Kohn, brannten besonders Mola, Murray und Buchholz ein wahres Feuerwerk auf der Laufstrecke ab. Bereits nach 2,5km befanden sich die 3 EJOT Triathletenauf Tuchfühlung auf das Führung-Quartett, um den Teamkollegen Steffen Justus. Als es am Ende, auf die von zahlreichen Zuschauern gesäumte Zielgerade ging, hatte lediglich der Spanier David Castro aus dem Münchener Triathlon Team die Nase vorn. Zweiter wurde Vizeweltmeister Mario Mola. Nur 1 Sekunde später überquerte EJOT Athlet Richard Murray die Ziellinie. Auf dem 5.Platz finishte Steffen Justus. Mit dem 6.Platz machte Gregor Buschholz den Tagessieg perfekt. David McNamee, der auf dem Rad Kurs noch gestürzt war, belegte am Ende den 30.Platz.
Mit der erneuten überragenden Platzziffer 16 hatte damit nach den Siegen in Buschhütten, Kraichgau und Düsseldorf auch in Hannover das EJOT Team TV Buschhütten die Nase vorn.

Eine Stunde nach den Herren begann dann auch das Rennen der Bundesliga Damenmannschaften. Und hier hatte der sportliche Leiter Dr.FelixVatlach-Schumann die Taktik ausgegeben, möglichst bereits beim Schwimmen ganz vorne zu sein. Und dies setzen Andrea Hewitt, Rebecca Robisch und Hanna Philippineindrucksvoll um. Lediglich die U23 Weltmeisterin Sophia Saller, Juniorenweltmeisterin Laura Lindemann und die für den Krefelder Kanu Klub startende Petra Kurikova konnten dem hohen Anfangstempo folgen. Diese 6 Damen stiegen auch als erstes auf ihre Hightec-Räder. MatejaSimic hatte beim Schwimmen nicht ihren besten Tag erwischt und begann das Rad fahren mit einem Rückstand von 20 Sekunden auf die Führungsgruppe. Nach der ersten Rad Runde bestand die Führungsgruppe nur noch aus 5 Triathletinnen. Laura Lindemann war gestürzt. Die 3 EJOT Triathletinnen erhöhten sofort das Tempo und nach 20km betrug der Vorsprung bereits über 1 Minute. Als erstes stürmten Andrea Hewitt und Sophia Saller aus der Wechselzone auf die Laustrecke. Dicht dahinter folgte Rebecca Robisch. Hanna Philippin verpatzte den 2.Wechsel, da sie Probleme mit dem Anziehen ihrer Laufschuhe hatte. Bereits vor dem Laufen war damit klar, dass auch in Hannover der Tagessieg an das EJOT Team TV Buschhütten gehen würde. Saller und Hewitt bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. So kam es auf der Zielgeraden zu einem Sprintfinish bei dem die Dritteder Triathlon Weltmeisterschaften Andrea Hewitt knapp die Nase vorne hatte. Rebecca Robisch belegte am Ende Platz 3, dicht dahinter und mit einer guten Laufleistung folgte Teamkollegin Hanna Philippin. Die Slowenin Simic kämpfte sich mit einem couragierten Lauf noch auf Platz 11 nach vorne.

2014-09-07_Damen_EJOT Teams schreiben Triathlon Geschichte_Foto_Ejot

v.l.n.r.: Andrea Hewitt, Rebecca Robisch, Sportlicher Leiter Felix Vatlach-Schumann Hanna Philippin, Mateja Simic

Mit der überragenden Platzziffer 8 siegte nach den Erfolgen in Buschhütten, Kraichgau und Düsseldorf die Damen Mannschaft auch in Hannover. Damit konnten das Damen und das Herrenteam nicht nur erneut die Deutsche Teammeisterschaft nach Buschhütten holen, sondern auch alle Bundesligarennen für sich entscheiden. Besser geht´s nicht.

Neben den Mannschaftstiteln konnte das EJOT Team TV Buschhütten sich aber auch noch über Einzel Erfolge freuen. Denn bei den im Rahmen der Triathlon Bundesliga gleichzeitig ausgetragenen Deutschen Einzelmeisterschaften wurde Steffen Justus deutscher Meister über die Sprintdistanz und Gregor Buchholz schaffte mit Platz 3 auch noch den Sprung aufs Podium. Hinter der deutschen Meisterin Sophia Saller erreichte Rebecca Robisch die Vizemeisterschaft und Hanna Philippin die Bronzemedaille.

Der Dank von Team Manager Rainer Jung ging jedoch nicht nur an die überragenden Sportler des EJOT Teams, sondern auch an die vielen unermüdlichen Helfer. Hier in erster Linie den sportlichen Leiter der Damen Mannschaft Dr. Felix Vatlach-Schumann, den Chefphysiotherapeut Carsten Wunderlich, die Physiotherapeutin Pia Völkel und Chef Team Arzt Dr. Rene Burchard. Aber ohne den Support und die Unterstützung der zahlreichen Partner und Sponsoren wären diese Erfolge nicht möglich gewesen. Denn am Ende einer langen Triathlon Saison haben sich alle, die sich mit dem EJOT Team TV Buschhütten verbunden sind, in den Geschichtsbücher des deutschen Triathlon Sports eingetragen.

Tageswertung Hannover Damen
1. EJOT Team TV Buschhütten 20 Punkte Platzziffer 8
2. Komet Team TV Lemgo 19 Punkte Platzziffer 27
3. Kiwami Team TV Erlangen 18 Punkte Platzziffer 39

Tageswertung Hannover Herren
1. EJOT Team TV Buschhütten 20 Punkte Platzziffer 16
2. Triathlon.de Team MRRC München 19 Punkte Platzziffer 40
3. Stadtwerke Team Witten 18 Punkte Platzziffer 69

Ligatabelle Herren Saison 2014
1. EJOT Team TV Buschhütten Punkte 80 Platzziffer 56
2. Stadtwerke Team Witten Punkte 71 – Platzziffer 194
3. Triathlon Potsdam Punkte 62 – Platzziffer 335

Ligatabelle Damen Saison 2014
1. EJOT Team TV Buschhütten Punkte 80 Platzziffer 48
2. Kiwamie Team TV Erlangen Punkte 72 Platzziffer 123
3. Komet Team TV Lemgo Punkte 69 Platzziffer 120

Einsätze in der 1.Triathlon Bundesliga Damen Saison 2014:
Svenja Bazlen mit 3 Einsätzen in Buschhütten ,Kraichgau und Düsseldorf, Mateja Simic, Hanna Phlippin, Charlotte Bonin, Rachel Klamer, Charlotte Morel, Carolina Routier, Jessica Harrison, Andrea Hewitt

Einsätze in der 1.Triathlon Bundesliga Herren Saison 2014
Richard Murray der alle Wettkämpfe für das EJOT Team bestritten hat. Gregor Buchholz, VincenteHernadez, David Hauss, Justus Nieschlag, Frederic Belaubre, Ivan Vasiliev, Alessandro Fabian, David McNamee, Mario Mola, Steffen Justus, Aaron Royle, Franz Löschke

Fotos: EJOT Team

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

.