Streit bei Essenausgabe in Asylbewerberunterkunft

Zwei Menschen sind nach Streitigkeiten und einem Handgemenge in der Notunterkunft für Flüchtlinge in Burbach in Polizei-Gewahrsam gekommen. Ein 18-jähriger Beteiligter wurde vorläufig festgenommen. Archiv-Foto: wirSiegen.de

Archiv-Foto: wirSiegen.de

(wS/ots) Burbach. Am Donnerstagabend gerieten zwei Asylbewerber, die zur Zeit in der Übergangsunterkunft in Burbach untergebracht sind, während der abendlichen Essensausgabe in Streit. Daraus entwickelte sich eine Handgemenge zwischen mehreren dort anwesenden Personen. Der hausinterne Sicherheitsdienst trennte die Streithähne und sorgte für Ruhe. Ein Rettungswagen brachte einen der beiden Asylbewerber mit leichten Verletzungen vorsorglich in ein Siegener Krankenhaus. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall jetzt wegen des Verdachts der Körperverletzung.

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.