Eiserntalstraße: Sanierung endete mit Anliegerfest

(wS/si) Siegen – Viele Eiserner waren am Freitagmittag zur neuen Bushaltestelle in der Ortsmitte von Eisern gekommen, um der offiziellen Verkehrsfreigabe der frisch sanierten Eiserntalstraße beizuwohnen. Bürgermeister Steffen Mues hatte im Vorfeld zu einem kleinen Straßen- bzw. Anliegerfest geladen – sozusagen als „Entschädigung“ für die unplanmäßig lange Bau(stellen-)Zeit. Tatsächlich hatte es seit Beginn der Sanierung im August 2013 immer wieder Probleme gegeben, die nicht zuletzt dafür verantwortlich waren, dass zumindest in Richtung Rinsdorf die Vollsperrung länger als geplant aufrechterhalten werden musste.

Bürgermeister Steffen Mues (re.) erläuterte den Besuchern des Anliegerfestes anlässlich der Verkehrsfreigabe der sanierten Eiserntalstraße die durchgeführten Arbeiten. Als kleine „Entschädigung“ für die lange Baudauer gab es neben Grillwurst und Getränken für jeden Gast einen blühenden Gruß in Form eines Alpenveilchens. Fotos: Stadt

Bürgermeister Steffen Mues (re.) erläuterte den Besuchern des Anliegerfestes anlässlich der Verkehrsfreigabe der sanierten Eiserntalstraße die durchgeführten Arbeiten. Als kleine „Entschädigung“ für die lange Baudauer gab es neben Grillwurst und Getränken für jeden Gast einen blühenden Gruß in Form eines Alpenveilchens. Fotos: Stadt

Wie Bürgermeister Steffen Mues in seiner Rede herausstellte, waren die Verzögerungen in der Baumaßnahme überwiegend „wasserbedingt“: Am 28. Juli dieses Jahres traf zunächst ein Bagger die Wasserleitung; nach der provisorischen Reparatur noch am selben Abend sollte der Schaden am folgenden Tag endgültig behoben werden, aber dann führten heftiger Regen und in der Folge das Hochwasser des Eisernbaches dazu, dass die Baugrube geflutet wurde. Den Anliegern bleibt diese Nacht auch unvergessen, mussten sie doch gegen vollgelaufene Keller kämpfen und teilweise ohne Leitungswasser auskommen. Die Reparatur der Wasserleitung erfolgte dann zum frühestmöglichen Zeitpunkt, am 1. August abends und nachts.

Soweit, so gut? Leider nein; statt endlich stetig bergauf, sollte es auch im Folgenden nicht ohne zeitweilige Stockungen und Rückschritte weiter gehen, etwa als am 25. August 2014 auch noch die Gasleitung „erwischt“ wurde, weshalb Bürgermeister Steffen Mues auch rückblickend von der Maßnahme als einer „Sisyphos-Aufgabe“ für die Beteiligten sprach. Als dies führte dazu, dass die Vollsperrung der Eiserntalstraße Richtung Rinsdorf nicht wie geplant bereits Ende August wieder aufgehoben werden konnte.

Neben den Grillwürstchen und Getränken stießen auch die kleinen Blumengeschenke auf Gegenliebe – insbesondere bei den Teilnehmerinnen der Veranstaltung.

Neben den Grillwürstchen und Getränken stießen auch die kleinen Blumengeschenke auf Gegenliebe – insbesondere bei den Teilnehmerinnen der Veranstaltung.

Inzwischen sind die Arbeiten jedoch bis auf Kleinigkeiten abgeschlossen und die „L 007 Ortsdurchfahrt Eisern Eiserntalstraße“ präsentiert sich auf einer Länge von 340 Metern von Grund auf erneuert. Entlang des nördlichen Fahrbahnrandes wurde der Gehweg verbreitert, so dass auch Fußgänger – insbesondere solche mit Kinderwagen/und oder Rollatoren – angenehmer und sicherer unterwegs sein können. Der Bushalteplatz ist nicht wiederzuerkennen: Vier Haltestellen für Gelenkbusse und eine gläserne Wartehalle sind neu entstanden.

Die Belange von Menschen mit Handicap sind durch bauliche Maßnahmen (z. B. Bordsteinabsenkungen, Leitstreifen, Aufmerksamkeitsfelder) im Bereich der Fußgängerüberwege und der zentralen Bushaltestelle berücksichtigt worden. Für eine weitere Verbesserung der Optik sorgt nach dem Abzug der Bauarbeiter noch die städtische Grünflächenabteilung: Die drei zur Straße hin gelegenen Beete sollen im kommenden Winterhalbjahr mit Pflanzen gefüllt werden; die Bodenstrahler für eine effektvolle Beleuchtung sind bereits verlegt.

Bevor die Besucher zu Grillwurst und Getränken eingeladen waren, noch miteinander und den Straßenbauexperten ins Gespräch zu kommen, nutzte Siegens Bürgermeister die „Bühne“, um nicht nur den Eisernern und Pendlern für ihre Geduld während der Arbeiten zu danken, sondern auch den Bauarbeitern, die teilweise unter sehr beengten Verhältnissen agieren mussten.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .