Gesicht des Sozialamtes Burbach verabschiedet

Gertraude Buske nach 44 Jahren im wohlverdienten Ruhestand

2014-11-24_Burbach_Verabschiedung Gertraude Buske_Foto_Gemeinde_Burbach

Die langjährige Mitarbeiterin Gertraude Buske wurde jetzt in einer kleinen Feierstunde durch den Bürgermeister Christoph Ewers in den Ruhestand verabschiedet. (Foto: Gemeinde Burbach)

(wS/bu) Burbach. Nach 44 Jahren Dienstjahren bei der Gemeinde Burbach verabschiedete sich jetzt Gertraude Buske in ihren wohlverdienten Ruhestand. In einer kleinen Feierstunde ließ Bürgermeister Christoph Ewers die beruflichen Stationen der langjährigen Mitarbeiterin noch einmal Revue passieren. 1965 startete Gertraude Buske mit einer Ausbildung zur Großhandelskauffrau bei der Firma Koch und Mann Süd GmbH in das Berufsleben. Daran schloss sich eine Beschäftigung bei der Firma Möbel Franz in Haiger als Phonotypistin an, ehe die jetzige Ruheständlerin 1970 zur Gemeinde Burbach wechselte. Am 1. April nahm sie ihre Tätigkeit im Amt für Wirtschaftsförderung und Fremdenverkehr auf. Weitere Stationen im beruflichen Werdegang waren das Bauamt, das Amt für Liegenschaftswesen, die Wirtschafts- und Verkehrsförderung sowie die Wohngeldstelle. „Eine Abteilung ist aber untrennbar mit Gertraude Buske verbunden“, resümierte Christoph Ewers. „Sie sind das Gesicht des Burbacher Sozialamtes. Ich habe den Eindruck, sie haben diese Arbeit sehr gerne und mit Freude gemacht. Das ist nicht immer einfach und hat eine besondere Bedeutung, gerade wenn man als Burbacherin in diesem sensiblen Tätigkeitsfeld unterwegs ist.“ Ewers bedankte sich für langjährige gute Zusammenarbeit und das offene Ohr für die Anliegen der Kundschaft. Er wünschteebenso wiedie Fachbereichsleiter Jochen Becker und Rolf Winkel der frischgebackenen Pensionärin alles Gute. Den guten Wünschen schloss sich Karl-Willi Eibach seitens des Personalrates gerne an.

.

Anzeige/Werbung:

Coyote Verkehrsinfo Fahrassistent mit Blitzerwarner, Stauwarner, Staumelder