Mit Musik und Wort die Seele berührt

(wS/hi) Hilchenbach. Dieses Ziel hatten sich das Klezmer Ensemble Noisten zusammen mit der Schauspielerin Nina Hoger gesetzt. Am vergangen Sonntag ist dies den fünf Künstlern in der Pfarrkirche St. Augustinus in Dahlbruch anlässlich einer Lesung mit musikalischer Begleitung zur Erinnerung an die Ereignisse des 9. November 1938 beeindruckend gelungen. Strahlende Gesichter auf beiden Seiten und lange anhaltender Applaus eines sichtbar berührten Publikums. Auch die Veranstalter, der Gebrüder-Busch-Kreis, die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und der Hilchenbacher Geschichtsverein waren hoch zufrieden.

2014-11-14_Dahlbruch_Gebrüder-Busch-Kreis_hoger_noisten_Foto_Stadt_Hilchenbach_03Geschafft haben das die vier sympathischen Musiker des Ensembles, jeder ein Könner auf seinem Instrument, mit einem musikalischen Bogen von fröhlich extrovertierten Klängen bis hin zu eher melancholischen, nachdenklich stimmenden Tönen, welche die Faszination der traditionellen jüdischen Festtagsmusik ausmachen. Die Textvorträge von Nina Hoger passten sich nahtlos in die Musikbeiträge ein. Mit ihrer ruhigen und warmen Stimme trug Hoger Gedichte, Texte und Briefe der jüdischen Schriftstellerin Else Lasker-Schüler unter dem Titel „Tiefer beugen sich die Sterne“ vor, die wegen der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 ins Ausland fliehen musste.

2014-11-14_Dahlbruch_Gebrüder-Busch-Kreis_hoger_noisten_Foto_Stadt_Hilchenbach_02Else Schüler-Lasker war eine bedeutende deutsche Schriftstellerin. Ihr Werk umfasst Lyrik, Prosa, und Gedichte wie „Ich habe zuhause ein blaues Klavier“ in dem sie nach ihrer Flucht ins Exil auf die Verrohung der Welt durch die Nationalsozialisten anspielt. Briefe an den expressionistischen Maler Franz Marc, den sie den „blauen Reiter“ nennt, und Texte über ihre verstorbene Mutter zeigen die ständig wechselnden Stimmungen von Lebensfreude zu Schwermut der Autorin, die 1945 in Jerusalem verstarb.

Die musikalische Zugabe „Oliven auf Curry“ rundete den Abend zur großen Freude des Publikums noch einmal stimmungsvoll-fröhlich ab. Das Projekt Lyrik und Klezmermusik des Ensemble Noisten mit der Schauspielerin Nina Hoger war rundum gelungen.

2014-11-14_Dahlbruch_Gebrüder-Busch-Kreis_hoger_noisten_Foto_Stadt_Hilchenbach_01

Fotos: Stadt Hilchenbach

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .