Nadelbäume mit besonderer Mission unterwegs im Stadtgebiet

(wS/si) Siegen – Wie in den vergangenen Jahren schickte die Grünflächenabteilung der Universitätsstadt Siegen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Weihnachtsbäume auf die Reise, damit sie auf Plätzen im Stadtgebiet ein wenig adventlichen Glanz verbreiten.

8_1_Weihnachtsbaum_am_Haken

Seit dem Spätsommer waren bei der Grünflächenabteilung viele Angebote von Gartenbesitzern eingegangen, die einen Baum für diese „Aufgabe“ spenden wollten. Die städtischen Gärtner prüften die Kandidaten vor Ort eingehend und unter Beachtung der Kriterien „gerade, gleichmäßig und dicht gewachsen“. So wurden 20 Nadelbäume ausgewählt, die dann gefällt und mithilfe eines Ladekrans geborgen wurden. „Für jeden einzelnen Transport haben wir vorher eine Schwertransportgenehmigung eingeholt, um die Bäume sicher an ihre neuen Standorte zu bringen“, erläutert Catrin Ziemann, die Aktion koordinierte. Neben den bekannten Plätzen kam als neuer Standort in diesem Jahr beispielsweise der neu gestaltete Platz am Oberen Hengsbacher Weg hinzu.

In den vergangenen Tagen wurden die Weihnachtsbäume dann von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Grünflächenabteilung sowie von den Heimatvereinen mit Lichterketten geschmückt, um Siegen pünktlich zum 1. Advent in einen weihnachtlichen Glanz zu tauchen.

„Die Grünflächenabteilung möchte sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die einen Baum angeboten haben“, sagt Catrin Ziemannn abschließend. In diesen Dank eingeschlossen seien ausdrücklich auch Bürger aus den Umlandgemeinden, von denen aus organisatorischen Gründen leider keine Spenden angenommen werden konnten.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .