Starke Umsatzsteigerungen auf dem heimischen Immobilienmarkt

Gutachterausschuss im Kreis Siegen-Wittgenstein veröffentlicht den Grundstücksmarktbericht 2015

Grundstücksmarktbericht 2015 Siegen

(wS/si) Siegen | Im Kreis Siegen-Wittgenstein (ohne das Stadtgebiet Siegen) wurden im Jahr 2014 insgesamt 2.236 Grundstücke mit einem Gesamtumsatz von rund 250 Mio. Euro verkauft. Die Anzahl der verkauften Grundstücke lag damit um 237 oder 12 Prozent über der Anzahl im Jahr 2013, als 1.999 Verkaufsfälle vorlagen. Der Preisumsatz lag um 53 Mio. Euro oder 27 Prozent über dem Jahr 2013 (197 Mio. Euro). Diese und viele weitere Informationen zum heimischen Immobilienmarkt ergeben sich aus den aktuellen Veröffentlichungen des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Kreis Siegen-Wittgenstein. Der Marktbericht bezieht sich auf das Kreisgebiet ohne die Stadt Siegen, für deren Bereich ein eigener Gutachterausschuss gebildet wurde.

Die Anzahl der verkauften Ein- und Zweifamilienhäuser, der größte Anteil am lokalen Immobilienmarkt, stieg gegenüber 2013 (652) um rund 20 Prozent auf 784. Der Geldumsatz stieg auf 107,6 Mio. Euro und lag damit um 17 Prozent über dem Vorjahr (91,7 Mio. Euro). Der durchschnittliche Kaufpreis für ein Ein- oder Zweifamilienhaus lag 2014 bei rund 137.000 Euro und damit um 3.500 Euro oder rund 2,5 Prozent unter dem Wert in 2013 (140.500 Euro). Die Preise sind damit nach fünf Jahren erstmals wieder leicht gesunken.
Anders sieht es bei den Preisen für Eigentumswohnungen aus: Die Anzahl der Verkäufe ging zwar um 5 Prozent zurück (2014: 178 Verkäufe, 2013: 188 Verkäufe), die Preise sind jedoch zum Teil erheblich angestiegen. Der durchschnittliche Kaufpreis für Neubauwohnungen lag 2014 bei 2.482 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche und damit um 7 Prozent über dem durchschnittlichen Wert des Jahres 2013 (2.324 €/m²). Insgesamt wurden im Kreisgebiet 27 Neubauwohnungen für 5,8 Mio. Euro verkauft.
Auch der durchschnittliche Kaufpreis für gebrauchte Eigentumswohnungen stieg um 8 Prozent auf 1.202 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche gegenüber 1.115 €/m² im Jahr 2013. Insgesamt wurden 141 Neubauwohnungen für 15,9 Mio. Euro verkauft.

Des Weiteren enthält der Grundstücksmarktbericht 2015 auch die Umsatzzahlen für unbebaute Grundstücke, Mehrfamilienhäuser, Gewerbeobjekte und sonstige bebaute Grundstücke. Die Ergebnisse wurden überwiegend in Tabellen und Grafiken dargestellt. Daneben enthält der Grundstücksmarktbericht aber auch interessante Analysen wie die sogenannten Marktanpassungsfaktoren und Liegenschaftszinssätze, die den Immobilienmarktexperten (u. a. Sachverständige, Banken, …) als Grundlagedaten für deren tägliche Arbeit dienen.

Die Immobilienmarktuntersuchungen basieren auf der vom Gutachterausschuss geführten Kaufpreissammlung, in die alle Grundstückskaufverträge aufgenommen werden. Die beurkundenden Notare sind gesetzlich verpflichtet, dem Gutachterausschuss Kopien der abgeschlossenen Kaufverträge zur Auswertung zu übersenden.
Außerdem hat der Gutachterausschuss durchschnittliche Lagewerte, sogenannte Bodenrichtwerte, für Baugrundstücke ermittelt. Grundlage für die Bodenricht­wertermittlung bilden die im Jahr 2014 verkauften Baugrundstücke. Insgesamt wurden 216 Verträge im Gesamtwert von rund 13,6 Mio. Euro über Wohnbauland abgeschlossen. Während die Anzahl der Verträge um zwei Verträge zurückging, stiegen die Preise um durchschnittlich 2 Prozent. Diese geringfügigen Veränderungen haben dazu geführt, dass die Bodenrichtwerte nur punktuell in einigen Baugebieten verändert wurden.

Das Preisniveau für Baugrundstücke schwank erheblich. Während für gute Lagen von Wilnsdorf, Freudenberg oder Netphen 150 €/m² gezahlt werden, bekommt man in ländlichen Lagen wie z. B. in den Wittgensteiner Ortschaften Beddelhausen oder Richstein Baugrundstücke bereits für 20 €/m².

Neben den Bodenrichtwerten für Wohnbauland wurden auch Richtwerte für Gewerbeflächen, gemischt genutzte Zentrumslagen sowie land- und forstwirtschaftliche Grund­stücke ermittelt. Für das Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein (ohne Siegen) wurden zum Wertermittlungsstichtag 1. Januar 2015 insgesamt 949 Bodenrichtwerte ermittelt. Die Richtwerte, denen jeweils eine feste Zone zugeordnet ist, werden flächendeckend in Bodenrichtwertkarten erfasst, die im landesweiten Internetportal www.borisplus.nrw.de oder unter der kostenlosen BORISplus.NRW-App eingesehen werden können.
Eine kostenfreie Version des Grundstücksmarktberichts sowie weitere Informationen über die Aktivitäten des Gutachterausschusses sind ebenfalls unter www.borisplus.nrw.de einzusehen. Hier kann auch die kostenpflichtige Komplettversion mit zusätzlichen Angaben für Wertermittlungen herunter geladen werden.

Darüber hinaus stehen die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Auskünfte aus der Bodenrichtwertkarte und weiteren Informationen über den heimischen Immobilienmarkt im Siegener Kreishaus, Koblenzer Straße 73, zur Verfügung.

 

 .
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .