Siegener Astrophysiker erhält hohe internationale Auszeichnung

Emeritus Prof. Dr. Claus Grupen erhält Auszeichnung der Helmholtz Alliance for Astroparticle Physics (HAP) für seine Verdienste in der Astroteilchenphysik.

(wS/unni) Siegen – Prof. Dr. Claus Grupen (em.) ist von der Helmholtz Alliance for Astroparticle Physics (HAP) zum Senior Fellow gewählt worden.

Emeritus Prof. Dr. Claus Grupen erhält Auszeichnung der Helmholtz Alliance for Astroparticle Physics (HAP) für seine Verdienste in der Astroteilchenphysik. (Foto: Uni)

Emeritus Prof. Dr. Claus Grupen erhält Auszeichnung der Helmholtz Alliance for Astroparticle Physics (HAP) für seine Verdienste in der Astroteilchenphysik. (Foto: Uni)

Prof. Dr. Claus Grupen erhielt die Auszeichnung für seine Verdienste in der Ast-roteilchenphysik. Der Siegener Physiker war neben Beschleuniger-Untersuchungen an verschiedenen Experimenten zur Astroteilchenphysik in Kiel, Durham (UK), Hamburg, und Genf beteiligt und arbeitet derzeit noch im KASCADE-Grande Experiment in Karlsruhe. Die Auszeichnung ist mit einem frei verwendbaren Betrag, Reisemitteln für Konferenzen im Zusammen-hang mit HAP sowie Fördermöglichkeiten von wissenschaftlichen Vorhaben verbunden. Anerkannte Wis-senschaftler werden dadurch auch nach der Emeritierung in die aktuelle Forschung eingebunden. Das Förderinstrument dient zudem der weiteren Vernetzung der HAP. Neben Grupen ist auch Prof. Dr. Hinrich Meyer, Universität Wuppertal, zum Senior Fellow ernannt wor-den. Beide waren lange Zeit am DESY in Hamburg tätig und haben wichtige Beiträge zur Physik der Kos-mischen Strahlung, u.a. mit einem Experiment im Frejus-Tunnel, geleistet.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .