„Mauersegler-Projekt Siegen 2015“: Brutplätze der Mauersegler melden

(wS/si) Siegen – Im Rahmen des „Mauersegler-Projekts Siegen 2015“ bitten die städtische Umweltabteilung und der Fachbereich Biologie der Universität Siegen interessierte Bürgerinnen und Bürger nun, bekannte Brutplätze der bedrohten Vögel zu melden. Damit soll ein besserer Überblick über das aktuelle Mauersegler-Vorkommen in Siegen geschaffen werden.

Wer einenMauersegler am Nest beobachtet hat, wird gebeten, sich bei Martin Wiedemann von der städtischen Umweltabteilung unter der Rufnummer (0271) 404 – 3447 oder per E-Mail an m.wiedemann@siegen.dezu melden. Hier gibt es auch gerne eine ausführliche Beratung.

Das Projekt zum Schutz des bedrohten Vogels wurde bereits im Jahr 2013 von der Umweltabteilung der Universitätsstadt Siegen und dem Fachbereich Biologie der Universität Siegen ins Leben gerufen.Im Jahr 2015 konnten bereits mehrere Aktionen wie Info-Veranstaltungen oder das Anbringen von Nisthilfen stattfinden.

Die Bestände der Mauersegler gehen seit Jahren zurück. Nun soll ein Überblick über den Bestand in Siegen geschaffen werden. (Foto: A.Wellbrock)

Die Bestände der Mauersegler gehen seit Jahren zurück. Nun soll ein Überblick über den Bestand in Siegen geschaffen werden. (Foto: A.Wellbrock)

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.