Siegener Weihnachtsmeile, Weihnachtsdorf und Winterzauber schaffen Atmosphäre

(wS/si) Siegen 14.11.2015 | Ausgehend von den erfolgreichen Aktivitäten im Zuge des Baustellenmarketings „Siegen – Zu neuen Ufern“ haben sich die Akteure der vorweihnachtlichen Märkte und Aktionen in der Siegener Innenstadt entschieden, wieder gemeinsam für einen Besuch im weihnachtlichen Siegen zu werben. Denn, so der Tenor der Händler und Akteure, der Schulterschluss im letzten Jahr habe sich bewährt. „Für die Besucherinnen und Besucher ist es nicht wichtig, wer der Veranstalter ist, sondern zu wissen, welche Aktion wann und wo stattfindet“, bestätigte auch Bürgermeister Steffen Mues.

2015-11-13_Siegen_Weihnachtsmarkt (9)

Dies besonders vor dem Hintergrund, dass an einigen Stellen in der Innenstadt immer noch gebaut wird, bevor das große Städtebauprojekt im Sommer nächsten Jahres auf die Zielgerade geht. In diesem Zusammenhang gab der Bürgermeister noch einen wichtigen Hinweis für sehbehinderte Menschen: Sie könnten sich in diesem Jahr erstmals – zumindest auf einer Seite der Bahnhofstraße – an dem neuen taktilen Streifen orientieren.

2015-11-13_Siegen_Weihnachtsmarkt (8)

Auch in diesem Jahr wird wieder ein besonderes Augenmerk auf die Dekoration gelegt: Der Bauzaun am Siegufer verschwindet hinter festlich geschmückten Tannen, die sich die Kölner Straße hinauf aneinander reihen. Unterstützt werden die Akteure dabei von der Fa. Koenitz. Vom Dicken Turm bis zum oberen Eingang des Karstadthauses und weiter die Arkaden hinauf soll eine stimmungsvolle Beleuchtung den Weg in das Weihnachtsdorf unter dem Krönchen und in die Marburger Straße weisen. Bis Anfang Dezember wird auch die neue, barrierefreie Brückenkonstruktion am Karstadtgebäude für die Fußgänger freigegeben.

2015-11-13_Siegen_Weihnachtsmarkt (7)

Statt „Markt“ wieder eine „Meile“

Die Siegener Weihnachtsmeile eröffnet am 23. November und lädt bis zum 23. Dezember zu einem Bummel ein. Die weihnachtlich geschmückten Fachwerkhäuschen reihen sich über die Bahnhofstraße und die neue Oberstadtbrücke über das Kölner Tor bis in die Kölner Straße. Mehr als 100 Aussteller bieten den Besuchern unter anderem Weihnachtsschmuck, Kerzen, Woll- und Filzartikel, Zucker- und Backwaren sowie Geschenkartikel und Schmuck. Bereits eine Woche vorher, am 16. November, öffnet der traditionelle Winterzauber der Sparakkse Siegen im Sieg-Carré bis zum 17. Januar seine Pforten.

Ein kleines, feines Rahmenprogramm mit stimmungsvoll illuminierten Stelzenläufern und Posaunenchören, wird in diesem Jahr erstmals auf den neuen Brücken über der Sieg die Besucher unterhalten. Den Auftakt bildet am Eröffnungstag, 23. November, ab 17.30 Uhr traditionell der Posaunenchor Eiserfeld auf der Oberstadtbrücke. Mit dabei sind auch der Posaunenchor Kaan-Marienborn am Sonntag, 29. November, und die Altstadtbläser St. Marien am Sonntag, 13. Dezember, jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr. Beide Ensembles werden ihre Instrumente auf der Siegbrücke erklingen lassen.

2015-11-13_Siegen_Weihnachtsmarkt (3)

Walk-Acts, Feuershow und One-Man-Band

Ein illuminierter Engel wird am Samstag, 28. November, von 16.00 bis 19.00 Uhr über die Besucher schweben. Sicherlich ein Hingucker, wie auch der beleuchtete Weihnachtsmann auf Stelzen am 5. Dezember und die Weihnachtsfee am 20. Dezember von 16.30 bis 18.30 Uhr. Ein besonderes Programm für die kleinen Besucher der Weihnachtsmeile bietet wieder Frank Neuser mit seiner Feuer- und Jonglageshow auf der Siegbrücke am Samstag, 12. Dezember, von 16.00 bis 18.00 Uhr. Abrunden wird das Programm Steve’s One-Man-Band auf der Oberstadtbrücke am 22. und 23. Dezember.

Fester und wichtiger Bestandteil der Siegener Weihnachtsmeile ist das „Sozialhäuschen“, das in diesem Jahr auf der Oberstadtbrücke stehen wird. Hier haben jedes Jahr die Vereine und Verbände aus Siegen und der Region die Möglichkeit, auf ihre Projekte und das vielfältige ehrenamtliche Engagement aufmerksam zu machen. Eine Besonderheit in diesem Jahr: Die „Fairtrade-Town“ Siegen informiert und präsentiert am 9. und 10. Dezember unter anderem fair gehandelte Schokolade zum Verkosten. Zudem ist ein Preisausschreiben am Stand geplant.

Im Weihnachtsdorf: Märchenstunden, Live-Musik und Winterkino. Das Weihnachtsdorf unterm Krönchen in der Fißmer-Anlage der Oberstadt öffnet ab dem 27. November an allen vier Adventswochenenden seine Türchen. Hier bieten jeweils freitags bis sonntags und zusätzlich vom 21. bis 23. Dezember die Händler der Oberstadt in den Nachmittags- und Abendstunden ausgewählte Geschenke und Accessoires an. Auch musikalisch bietet das Programm des Weihnachtsdorfes viel Abwechslung: angefangen mit Nachwuchsbands am Freitag, den traditionellen Turmbläsern samstags jeweils um 17.00 Uhr, gefolgt von Livemusik ab 19.00 Uhr und Chören und Musikschülern jeweils sonntags ab 16.00 Uhr.

2015-11-13_Siegen_Weihnachtsmarkt (1)

Besonderes Glanzlicht in diesem Jahr wird am 13. Dezember der Eisskulpturen-Bildhauer sein, der aus einem großen Eisklotz eine faszinierende Skulptur zaubern wird. Außerdem werden der Lions-Club Siegen und das Kinder-Hospiz „Balthasar“ kleine Geschenke für den guten Zweck anbieten. Im Trend: die facebook-Aktion um das schönste oder originellste „Selfie“ der Weihnachtsdorfbesucherinnen und -besucher. „Es winken jede Woche attraktive Preise“, wirbt ISG-Vorsitzender Thiemo Brinkmann für die Aktion. Die festlich geschmückten Häuschen unter dem Krönchen sind zu folgenden Zeiten geöffnet: freitags von 16.00 bis 22.00 Uhr, samstags von 11.00 bis 22.00 Uhr und sonntags von 13.00 bis 19.00 Uhr, sowie an den drei Tagen in der Weihnachtswoche jeweils von 16.00 bis 22.00 Uhr. Für die Planung und Organisation des Weihnachtsdorfes zeichnet auch in diesem Jahr wieder die ISG Oberstadt verantwortlich. Die Händler der Marburger Straße überraschen ihre Kundinnen und Kunden am Samstag, 12. Dezember, mit kleinen vorweihnachtlichen Aktivitäten. In der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr wird das Duo „Schneeweißchen und Rosenrot“ auf dem Akkordeon für die stimmungsvolle Begleitung sorgen.

2015-11-13_Siegen_Weihnachtsmarkt (2)

Ausreichende Parkplätze vorhanden

Zwischen Sternenglanz, Lichterschmuck und Tannengrün ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Ob Glühwein, Kakao oder Eierpunsch, Bratwurst und Siegerländer Reibekuchen, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Siegener Weihnachtsmeile ist montags bis freitags von 11.00 bis 21.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Sonntags schließt die Meile eine Stunde früher um 20.00 Uhr. Parkplätze stehen in ausreichender Zahl in den umliegenden Parkhäusern und auf den ausgeschilderten Wochenend-Parkplätzen (am Landgericht und dem Berufskolleg) zur Verfügung.

Fotos: Stadt Siegen
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .