15-jähriger Zuwanderer soll dreijähriges Kind sexuell missbraucht haben

(wS/ots) Bad Laasphe | Das Bad Berleburger Kriminalkommissariat ermittelt aktuell gegen einen 15-jährigen irakischen Zuwanderer wegen sexuellen Missbrauchs eines dreijährigen Kindes.

Der 15-Jährige ist dringend verdächtig, am Montagabend in der Bad Laaspher Flüchtlingsunterkunft am „Schlossberg“ ein kleines dreijähriges Mädchen aus Ägypten sexuell missbraucht zu haben.

Unmittelbar nach der Tat wurde der 15-Jährige von der alarmierten Polizei vorläufig festgenommen.

Weitere Auskünfte können vor dem Hintergrund des noch laufenden Ermittlungsverfahrens sowie vor dem Hintergrund des Persönlichkeitsschutzes des geschädigten Kindes und des beschuldigten Minderjährigen von der Polizei zum aktuellen Zeitpunkt nicht erteilt werden.

die Notunterkunft in Bad Laasphe von derzeit festgesetzten 350 Personen auf 500 Personen aufgestockt

Die Notunterkunft in Bad Laasphe, in der der 15-Jährige ein dreijähriges Kind missbraucht haben soll. (Archivbild: wirSiegen.de)

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]