24-Jähriger in kommunaler Flüchtlingsunterkunft mit Messer verletzt

(wS/ots) Siegen 14.07.2017 | In einer kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Siegen in der „Fludersbach“ kam es in der Nacht zu Freitag gegen 00.30 Uhr zwischen einem 24 Jahre alten Tadschiken und einem 36-jährigen Aserbaidschaner zu einem Streitgeschehen, in dessen Verlauf der 24-Jährige mittels eines Messerstichs ins Bein verletzt wurde.

Noch bevor die deshalb alarmierte Polizei vor Ort eintraf, hatte der 36-jährige Tatverdächtige sich bereits vom Tatort entfernt. Gegen ihn ermittelt jetzt das Siegener Kriminalkommissariat wegen gefährlicher Körperverletzung.

Archivbild: Kay-Helge Hercher

Der Verletzte wurde durch einen Rettungswagen zwecks ambulanter Behandlung ins Krankenhaus verbracht.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier