Zoll kontrollierte Shisha-Bars – fast 47 KG Wasserpfeifentabak sichergestellt

(wS/zoll) Hagen – Siegen 05.03.2020 | Beamte des Hauptzollamts Dortmund kontrollierten am 3. März 2020, teilweise gemeinsam mit Bediensteten der Ordnungsämter und der Polizei, insgesamt zwölf Shisha-Bars in Hagen, im Märkischen Kreis, im Ennepe-Ruhr-Kreis und in Siegen.

Der Zoll stellte dabei knapp 47 Kilogramm unversteuerten Wasserpfeifentabak sicher. Es wurden insgesamt drei Straf- und neun Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Den größten Einzelfund von über 20 Kilogramm Wasserpfeifentabak machten die Beamten in einem Lokal in Siegen.

„Nicht nur in den Ruhrgebietsgroßstädten, sondern im gesamten Bezirk des Hauptzollamts Dortmund erfolgen Kontrollen von Shisha-Bars“, so Andrea Münch, Pressesprecherin des Hauptzollamts Dortmund. „Die gute Zusammenarbeit mit den Ordnungsämtern und der Polizei trägt zum Erfolg dieser Kontrollen bei“, so Münch weiter.

 

Foto: Andreas Trojak / wirSiegen.de

Großkontrolle mehrere Shisha-Bars im Kreis Siegen-Wittgenstein