Wenkhausen: Sattelzug stürzt in Wiesengelände, Fahrer blieb unverletzt

wS/po  –  Wenkhausen  –  07.05.2012  –  Am Montagmorgen kam eine Sattelzugmaschine mit Auflieger auf der B54 bei Drolshagen – Wenkhausen von der Straße ab und stürzte eine Böschung herunter. Der 50-jährige Fahrer des mit Futtermitteln beladenen 40-Tonners befuhr die B54 in Richtung Olpe und kam aus bisher unbekannter Ursache in einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab.

Er fuhr eine Böschung hinab und kippte in der angrenzenden Wiese zur Seite. Der 50-Jährige blieb unverletzt und konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien. Entgegen ersten Befürchtungen liefen keine Betriebsstoffe am Unfallort ins Erdreich aus. Am Sattelzug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20.000,- €. Fremdschaden wurde bis auf einen umgeknickten Leitpfosten nicht verursacht.

Zur Bergung des Sattelzugs und seiner Ladung muss die B54 für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wird großräumig umgeleitet. Beschilderungen sind eingerichtet.

(Redaktioneller Hinweis: Die Vollsperrung der B54 zwischen Drolshagen-Wenkhausen und der Anschlussstelle Olpe an der A45 dauert derzeit noch an und wird sich bis in die späten Nachmittagsstunden hineinziehen. Derzeit geht man von einer Dauer von 5 Stunden , d.h. einer Sperrung bis etwa 17.00 Uhr aus !)

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]