U23-Mannschaft der Sportfreunde Siegen geht in Kierspe unter

wS/jk – Kierspe/Siegen – 10.06.2012 – Der Aufstiegszug ist für die U23 der Sportfreunde Siegen nun endgültig abgefahren. Nach der 1:3 (0:3)-Niederlage in Kierspe war Trainer Daniel Cartus von dem Auftritt seiner Mannschaft restlos enttäuscht. Eine äußerst schwache erste Halbzeit, fehlender Siegeswille und obendrein noch Personal-Engpässe waren die Eckdaten von dem Spiel der Siegener Reservisten.

Im Viertelstunden-Takt kassierten die Siegener U23-Spieler in der ersten Halbzeit die drei Gegentore und lagen nach den ersten 45 Minuten im Hintertreffen. Dabei machte Kierspes Timo Eick einen lupenreinen Hattrick. Dass man ihm dies ermöglichte, ist bezeichnend für den schwachen Siegener Auftritt.

Hatte man sich in der ersten Halbzeit bei Absteiger Kiersper SC auf die Knochen blamiert, bemühte sich die Siegener Elf in der zweiten Hälfte um Schadensbegrenzung. Eugen Litter konnte in der 55. Minute auf 1:3 verkürzen. Doch mehr sprang für die Cartus-Elf nicht mehr heraus. Es bleiben die Eindrücke einer blamablen Vorstellung am vorletzten Landesliga-Spieltag.

Zudem hatte man mit Personalnot zu kämpfen. Denn Daniel Cartus hatte gerade einmal zwölf Spieler zur Verfügung, nachdem die NRW-Liga-Kicker bereits im Urlaub weilen und mit Mashi Saighani ein weiterer Ausfall verkraftet werden musste. Nach 70 Minuten musste sich Trainer Daniel Carus sogar selbst einwechseln, um Abbass Attiee abzulösen.

Kiersper SC – Sportfreunde Siegen II 3:1 (3:0).
Siegen: Lohmann, Kasikci, Litter, Ginsberg, Berber, Attiee (70., Cartus), Heupel, Stein, Lohmar (48., Schmidt), Selimanjin, Schwarz. – Tore: 1:0/2:0/3:0 Timo Eick (12./30./42.), 3:1 Eugen Litter (55.). – Schiedsrichter: Dirk Liermann (Hagen).

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]