In Kreuztal Osterbraten verbrannt-Bewohner per Handy verständigt

(wS/ots) Kreuztal – Am Ostermontgag erhielt eine Streifenwagenbesatzung der Kreuztaler Wache den Auftrag, wegen einer Rauchentwicklung  zur Kattowitzer Straße nach Kreuztal zu fahren. Als die Beamten dort eintrafen, waren bereits Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kreuztal vor Ort.

Da die Wohnungstür auf Aufforderung nicht geöffnet wurde, und bereits leichter Rauch aus der Wohnung hervor trat, wurde die Tür gewaltsam geöffnet.

In der Wohnung wurde dann festgestellt, dass die Bewohner offenbar vergessen hatten, den Backofen auszustellen.  Zum Vorschein kam ein völlig verbrannter Braten. Über eine aufgefundene Handynummer konnten die (nicht anwesenden und überraschten) Wohnungsinhaber dann benachrichtigt werden.

osterbratenfeuerwehrkreuztal (3)

osterbratenfeuerwehrkreuztal (2)

osterbratenfeuerwehrkreuztal (4)

osterbratenfeuerwehrkreuztal (1)

Fotos: Feuerwehr
.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch
die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group=“3″]

.

2 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute