Siegbrücken-Überbau steht

Siegen – Zu neuen Ufern

(wS/si) Siegen. Seit den vergangen Tagen sind die Fortschritte an der neuen Siegbrücke unverkennbar.

2014-09-20_Siegen_Siegbrücke_Betonieren_Foto_Herbert_Baeumer_STadt_Siegen_01

Am Donnerstag wurde der Überbau der neuen Siegbrücke betoniert. Der Überbau ist jener Teil, der später gemeinhin als „Brücke“ wahrgenommen wird. Der frisch gegossene Beton benötigt nun einige Zeit zum Aushärten, voraussichtlich rund drei Wochen. Dabei wird die Härte des Betons in regelmäßigen Abständen geprüft. Erst, wenn der Härtegrad stimmt, können schließlich die Stahlträger und die Holzschalung unter der Brücke entfernt werden. Im Anschluss folgt der Bau der Brüstung. Diese wird, wie auch bei der Oberstadtbrücke, in Beton gegossen.Der Bau der Brüstung dauert rund vier Wochen und ist von Ende Oktober bis Ende November 2014 vorgesehen.

Die Siegbrücke ist betoniert! An nur einem Tag wurde am Donnerstag, 18.09.2014, die zweiwöchige mühsame Arbeit der Eisenflechter unsichtbar. Ca. 85 Tonnen  Stahl, die als Bewehrung für die Tragfähigkeit der Siegbrücke garantieren, wurden mit ca. 390 m3 Beton ummantelt und bedeckt. Die Betonmasse wurde an einem Tag auf einer Fläche von ca. 620 m2 in einer mittleren Stärke von 80 cm eingebaut. Die Betonpumpe, die den Beton aus den Betonfahrzeugen in die Brückenschalung pumpt, hat eine Ausladung von 42 m.

Die Siegbrücke ist betoniert! An nur einem Tag wurde am Donnerstag, 18.09.2014, die zweiwöchige mühsame Arbeit der Eisenflechter unsichtbar. Ca. 85 Tonnen Stahl, die als Bewehrung für die Tragfähigkeit der Siegbrücke garantieren, wurden mit ca. 390 m3 Beton ummantelt und bedeckt. Die Betonmasse wurde an einem Tag auf einer Fläche von ca. 620 m2 in einer mittleren Stärke von 80 cm eingebaut. Die Betonpumpe, die den Beton aus den Betonfahrzeugen in die Brückenschalung pumpt, hat eine Ausladung von 42 m.

Während der Wintermonate müssen die Bauarbeiten wegen des hoch ansteigenden Wasserspiegels der Sieg ruhen. Im Frühjahr 2015, voraussichtlich im Mai, können schließlich die Versorgungsleitungenvon RWE und der Siegener Versorgungsbetriebe (SVB)unter die neue Siegbrücke verlegt werden. Diese lagernderzeit noch auf der Oberstadtbrücke ein.

In den letzten Bauschritten folgen auf der Oberstadtbrücke und der Siegbrücke schließlich die letzten Asphaltschichten sowie die Glasaufsätze auf der Brüstung.Auch die Sitzbänke finden dann ihren Platz auf der Siegbrücke.

2014-09-20_Siegen_Siegbrücke_Betonieren_Foto_Herbert_Baeumer_STadt_Siegen_02

2014-09-20_Siegen_Siegbrücke_Betonieren_Foto_Herbert_Baeumer_STadt_Siegen_03

Fotos: Herbert Bäumer

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.