Tausende Besucher beim 14. Bauernmarkt

(wS/oo) Hilchenbach – Einige tausend Menschen besuchten den 14. Bauernmarkt auf der Ginsberger Heide. Eingeladen hatten die Heimatvereine Grund und Lützel, der Forstbetrieb Moll, der Landesbetrieb Wald und Holz NRW, der Burgenverein sowie die Familie Leyener vom Hotel Ginsberger Heide.

Bauernmarkt09Ein Shuttle-Service in Form eines Treckers mit Planwagen brachte einige Besucher zur Veranstaltung, die mit dem Nachbau der Antonius-Kapelle aus Strohballen aufwartete. Sie war 1250 erbaut und bis zu ihrer Zerstörung als Wallfahrtsstätte ein Anlaufpunkt auf dem Giller.

Zahlreiche Stände mit bäuerlichen Waren wurden beim Bauernmarkt angeboten. Neben Brot, Obst und Gemüse konnten die Besucher die Herstellung von Sauerkraut sowie das Spalten und Schneiden von Holzstämmen beobachten. Die musikalischen Klängen vom Spielmannszuges des TuS Hilchenbach sowie ein Mund- und Klangwerker aus dem Sauerland bestimmten das Rahmenprogramm.

Bauernmarkt24Die Kunst des Besen und Reisig binden fand ebenso großen Anklang wie auch die Herstellung von handgemachten Rechen aus Holz. Am Jugendwaldheim gab es verschiedene Aktionen, unter anderem das Stockbrotbacken am Lagerfeuer.

Viele Naturprodukte standen zum Verkauf und hinter dem Hof Ginsburger Heide gab es eine kleine Tierausstellung mit Schafen, Enten, Hühnern und einem Esel. Für das leibliche Wohl war mit leckeren Spezialitäten bestens gesorgt.

Bauernmarkt28

Bauernmarkt25

Bauernmarkt23

Bauernmarkt22

Bauernmarkt17

Bauernmarkt15

Bauernmarkt06

Bauernmarkt03

Bauernmarkt01

Fotos: wirSiegen
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .