Voller Erfolg der Vernissage zur Kunstausstellung „Inklusion“

Kunstwerke bis 27. September im Siegener KrönchenCenter zu sehen

2014-09-09_Siegen_Ausstellung_Inklusion_Foto_Stadt_Siegen_02(wS/si) Siegen. Die Depression ist in den entwickelten Ländern die häufigste chronische Krankheit – mit steigender Tendenz! Im Rahmen der Aktionswochen unter dem Titel „MUT-Tour – Raus aus der Depression“ des lokalen Bündnisses gegen Depression in Siegen-Wittgenstein und Olpe hat jetzt die Vernissage zur Kunstausstellung „Inklusion“  exklusiv – kreativ im Siegener KrönchenCenter stattgefunden. Etwa 20 Künstler mit und ohne Behinderung zeigen hier Zeichnungen, Malerei, Kollagen, Comiczeichnungen, Texte und Fotos. Bürgermeister Steffen Mues begrüßte zusammen mit Bärbel Müller-Späth, Psychiatriekoordination und Geschäftsstelle Bündnis gegen Depression Olpe-Siegen-Wittgenstein, die rund 80 Anwesenden. Schon vor der offiziellen Begrüßung sahen sich die Künstler, ihre Familien und Freunde und viele weitere Interessierte die Exponate in aller Ruhe an. Angeregte Gespräche mit den Künstlern, die auf Ansprache ihre Werke erklärten, und ein gelungenes Rahmenprogramm mit Martin Stoffel, Stefan Krenn und Katharina Stocks machten die Vernissage zu einem vollen Erfolg.

2014-09-09_Siegen_Ausstellung_Inklusion_Foto_Stadt_Siegen_03Die Ausstellung findet bereits zum zwölften Mal statt und zum sechsten Mal im KrönchenCenter, nachdem die Ausstellung aufgrund der Renovierung des Kreishauses damals dorthin umgezogen war. Zum dritten Mal werden die Kunstwerke unter dem Titel „Inklusion“  exklusiv – kreativ gezeigt. Die Kunstausstellung kann bis 27. September von Montag bis Freitag von 8:00 bis 22:00 Uhr und samstags von 9:00 bis 18:00 Uhr im KrönchenCenter, Markt 25, in Siegen besichtigt werden.

2014-09-09_Siegen_Ausstellung_Inklusion_Foto_Stadt_Siegen_01Die Kunstausstellung „Inklusion“  exklusiv – kreativ findet im Rahmen der „MUT-Tour – Raus aus der Depression“ statt. Diese Aktionswochen des Bündnisses gegen Depression in Olpe-Siegen-Wittgenstein dauern noch bis 24. Oktober und bieten ein breites Spektrum an verschiedenen Veranstaltungen. Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe erhalten Interessierte auf der Homepage des Kreises Siegen-Wittgenstein unter www.osw-gegen-depression.de oder bei Bärbel Müller-Späth, Telefon 0271 333-2808.

Fotos: Stadt Siegen

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

.